Zex – Execute

© Zex

Geschrieben von Michi Winner
Band: Zex
Album: Execute
Genre: Punk, Oi
Plattenfirma: unsigned
Veröffentlichung: 15. Juli 2019

 

Nach einem harmlosen Intro, das weit weg von einer Exekution ist, geht es mit “Movin On” erst so richtig los. Typischer Punk mit wenigen Akkorden, hat was von alten Sex Pistols, leider auch von der Qualität her. Erinnert sich außer mir noch wer an die guten alten Kassetten, die im laufe der Zeit immer dumpfer wurden. Genau so dumpf wie eine alte abgenudelte Kassette kommt der Gesang hier rüber. Die Gitarren sind einen Tick klarer, der Bass schwer auszumachen, die Drums dafür recht dominant.

Was die Produktion angeht muss hier noch einiges passieren. Die Probleme ziehen sich durch alle 11 Tracks und machen das Album damit zu einem eher anstrengenden Hörerlebnis. Ich bin was den Sound angeht ja bekanntlich verwöhnt und pingelig. Das ist hier aber auch für eine Eigenproduktion keine Glanzleistung. Man könnte jetzt unterstellen, dass die Band mit Absicht wie die 82er Aufnahme von Rose Tattoo klingt, was ich aber zu bezweifeln wage. Songwriting ist hingegen wohl kaum das Problem der Band. Die Songs mit ihren unter 3 Minuten sind kurz und knackig. Auch ein wenig rotzig, aber vieles geht hier einfach unter, weil man den Texten durch die nicht ganz ausbalancierte Abmischung kaum folgen kann.

Ich bin am Ende hier wirklich froh, dass die Platte so kurz ist. Da muss zur nächsten Platte viel passieren. In der Form glaube ich nicht, dass Zex sich auf dem Markt wird behaupten können.

Von mir gibt es 3 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Trackliste:

  1. Execute
  2. Movin On
  3. Nowhere to Go Pt. 1
  4. Who Are You
  5. Tell Me
  6. Bite the Hand
  7. Firepower
  8. Eternal Torment
  9. Dehumanize
  10. Shot Down The Fire
  11. Sine On

 

Line-Up:

Gretchen – vocals
Jo – guitar
Chris- drums
Andreas – bass

weitere Informationen:

Facebook

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.