WeLive-Festivalreihe gibt Fans und Bands ein kleines Stück vom Live-Glück zurück. Das Bergfest wurde mit VON WELT gefeiert.

© WeLive-Musikfestival

Musik ist und bleibt ein Lebensgefühl, welches über alle Grenzen und Unterschiede verbindet. Umso schwerer trifft es Musiker, Veranstalter und auch die Fans, dass man sich immer noch nicht auf gewohnte Weise seine Portion vom Live-Glück holen kann.

Zum Glück haben sich viele Künstler und Locations inzwischen kreative Lösungen einfallen lassen, unter denen die WeLive-Festivalreihe deutlich heraussticht. 

Im Lahrer Schlachthof werden über alle Genres hinweg hochwertige Konzertfilme mit großartigen Künstlern aus der Region aufgezeichnet und über Facebook und YouTube den Zuschauern zugänglich gemacht. Die Kooperationspartner Lahrer Rockwerkstatt, Schlachthof Jugend & Kultur Lahr und punchline studio haben sich zusammengeschlossen und zeichnen mit insgesamt 10 Kameras hochwertige Live-Produktionen auf, die auch nach dem Ende der Corona-Krise den Auftretenden eine großartige Visitenkarte sein werden.

©WeLive-Musikfestival

Bereits sechsmal wurde der Schlachthof so zum (Musik)Filmstudio und bot dabei vom klassischen Pianisten bis hin zum Singer&Songwriter und einer Rap’n’Roll-Band eine Plattform, die über die regionale Musikszene hinausreicht. Ihr Bergfest feierte die Reihe mit dem Auftritt der Band VON WELT, die es schaffte, die leere Location mit der überwältigenden Atmosphäre ihres Post-Rock Sounds zu fluten. Die 50-minütige Performance des Quartetts aus dem Schwarzwalds feierte am 28. Juni 2020 seine Premiere und wurde innerhalb weniger Tage bereits über 20.000 Mal aufgerufen. 

Finanziert wird die beeindruckende Festivalreihe durch Sponsoren und eine Crowdfunding-Kampagne. 

Weitere Infos:
WeLive-Musikfestival bei Facebook
Crowdfunding Kampagne

News geschrieben von Katja Maeting

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.