The Malice – Legions Of The Dawn

© The Malice

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: The Malice
Album: Legions Of The Dawn
Genre: Technical Death Metal
Plattenlabel: Satanath Records / More Hate Productions
Veröffentlichungsdatum: 25. März 2020

 

Das Album-Re-Release liegt nun schon gut einen Monat zurück, das eigentliche Release-Datum liegt aber schon wesentlich länger zurück. Unter dem Albumtitel „The Unholy Communion“ erfolgte ein Self-Release als Demo bereits 2019.

Die Neuauflage durch Satanath Records und More Hate Productions ist auf 500 CD‘s limitiert.

Klingt Alles sehr spannend und ich lasse mir jetzt mal von der schwedisch-deutschen Zwei-Mann-Legion die Lauscher verwöhnen. Ich habe da so eine Vorahnung, dass es meinen Geschmack treffen wird.

Mit „The Heirs Ov Sekmet“ geht’s sofort „straight to hell“. Höllisch raue Vocals , aggressives schnelles Drumming und mich packt die Leidenschaft für diese dunkle Welt.
Das Riffing ist auch recht hart, aber so soll es ja sein.

Leider enden alle Songs immer abrupt, gerade dann, wenn sich der Kopf „ein-gebangt“ hat. Aber schon der nächst folgende Song lässt mich fortfahren. Also doch eher Ohren-Nacken-Massage statt Ohren-Verwöhnen.

Die etwas über 32 Minuten sind ein „Highway to Hell“, rau und aggressiv. Etwas Punktabzug gibt’s allerdings wegen der Ähnlichkeit der Songs. Ich persönlich vermisse da etwas mehr Abwechslung, vielleicht doch mal den ein oder anderen kurzen Stil- oder Tempowechsel, aber so ist nun mal das Genre. Unter diesem Aspekt sage ich mal … well done.
7,5 von 10 Hellfire-Punkten

 

Trackliste:

01 The Heirs Ov Sekhmet
02 Witchery
03 Purson
04 Aeon Ov Horus
05 Paimon
06 The Ophidian
07 The Son Of Midian
08 Possessed
09 Bebal

 

Line Up:

Hubeister (Father Death) Liljegren/Schweden Claudio (CorpseFührer) Enzler/Deutschland

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/themalicelegions/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.