Stormhunter – Strangle With Care (EP)

(C) Stormhunter

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Stormhunter
Album: Strangle With Care (EP)
Genre: Heavy Metal
Plattenfirma: G.U.C./Metal-Store24
Veröffentlichung: 26.08.2022

Knapp ein dreiviertel Jahr ist es her, als die Balinger Metal Combo STORMHUNTER sich mit ihrer EP “Ready For Boarding” zurückmeldete. Meine seinerzeit geäußerte Hoffnung auf ein baldiges Album wurde zwar nicht erfüllt, aber dennoch ist diesbezüglich Licht am Ende des Tunnels zu vernehmen, denn als quasi Vorbote auf einen noch für dieses Jahr in Aussicht gestellten Longplayer haben die Jungs eine weitere Five-Track EP namens “Strangle With Care” am Start.

Diese wird mit “Mind Odyssey” eröffnet, einem Track der in bester Blind Guardian Manier (also Speed Nummern der ersten Alben) wie von der Tarantel gestochen durchs Gelände pflügt. Wie bei den erwähnten großen Nachbarn mündet die Highspeed Riff-Attacke in einen äußerst eingänglichen Chorus, dem sich wohl kein Metal-Head entziehen kann. “Headbanger‘s Ball” (warum ist eigentlich nicht schon früher jemand auf diesen Titel gekommen?) nimmt zwar ein klein wenig den Fuß vom Gas, besitzt aber immer noch genügend Energie, um eine überzeugende Metal Hymne abzugeben.

An “Paralyzed” gibt es grundsätzlich nichts auszusetzen, die Midtempo Nummer überrascht mit einem gut einminütigen Instrumental Part zu Beginn (bei nur knapp vier Minuten Spielzeit) und kann mit einem gut mitsingbaren Refrain aufwarten. Sein einziges “Manko” ist seine Position in der Tracklist nach den beiden zuvor erwähnten Eingangsnummern, mit denen dieser nicht ganz mithalten kann.  “Remnants Of Society” nimmt zunächst wieder ordentlich Fahrt auf, schwenkt dann aber nach etwa zweieinhalb Minuten in einen episch anmutenden Zwischenpart über, den man durchaus als Reminiszenz an Iron Maiden bezeichnen könnte. Nach einem kurzen Double Lead Solo beenden STORMHUNTER den Song so schwungvoll wie er begonnen hat.

Das flotte “Balles Masquées” fällt zwar stilistisch nicht sonderlich aus dem Rahmen, ist aber komplett in französischer Sprache eingesungen. Nach dem Trust-Cover “Antisocial” von der vorherigen EP ist dieser Track mutmaßlich als weitere Hommage an die französische Metal Szene der 80er Jahre gedacht. Und wo wir gerade beim Jahrzehnt der schrillen Klamotten sind, obwohl der Sound der Süddeutschen eindeutig Old School Züge in sich trägt, ist die Produktion absolut zeitgemäß ausgefallen und braucht sich hinter “moderneren” Bands nicht zu verstecken.

Wenn “Strangle With Care” als Odeuvre auf ein bald erscheinendes, vollständiges Album gedacht ist, so ist der Appetit auf jeden Fall geweckt. Anhänger von Bands wie Lonewolf oder Kingcrown sollten STORMHUNTER auf jeden Fall eine Chance geben.

Von mir gibt es 8 von 10 Hellfire-Punkten.


Trackliste:

  1. Mind Odyssey
  2. Headbanger‘s Ball
  3. Paralyzed
  4. Remnants Of Society
  5. Balles Masquées

Line Up:

Frank Urschler: Gesang
Andreas Kiechle: Drums
Florian “Fritz” Bernhard: Bass
Stefan Müller: Gitarre, Gesang (Track 5)
Burkhard Ulrich: Gitarre

Mehr Infos:

WEBSITE
FACEBOOK
INSTAGRAM
YOUTUBE

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.