Santa Cruz – Gigs in Deutschland sind immer toll

© Santa Cruz

English Version below

Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen. Wir vom Hellfire bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); den Musikern obliegt es, nach ihrem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Heute sprechen wir mit Middy, Bassist der finnischen Modern Hard Rock Band Santa Cruz, deren neues Album “Bad Blood Rising” am 10. November 2017 erschienen ist und die im Dezember für ein paar Shows nach Deutschland kommen.

HF: Glückwunsch zum Release Eures neuen Albums. Ich habe eine Review zu “Bad Blood Rising” geschrieben und hatte beim Hören der Songs viel Spaß. Was mir direkt aufgefallen ist, es gibt zwei Songs mit dem Titel “River Phoenix”. Der erste ist ein schneller Hard Rock Song, der zweite eine Art Ballade. Welche Story steckt hinter den beiden Stücken, warum teilen sie sich einen Titel obwohl sie doch so unterschiedlich sind?

Middy: Ich erinnere mich noch, wie wir über Songtitel gesprochen haben und Archie mit dem Titel “River Phoenix” kam und ich direkt sagte: Hey, ich hab den perfekten Song für diesen Titel. So entstand “River Phoenix Pt.1” und dann hatte Archie noch diese eine Melodie, die eigentlich ein Outro für den Song sein sollte, aber als wir damit im Proberaum durch waren, klang das Ganze so hervorragend, dass wir beschlossen, daraus einen zweiten Song namens “River Phoenix Pt.2” zu machen.

HF: “Bad Blood Rising” wird als der Beginn einer neuen Ära für Santa Cruz beschrieben. Was hat sich denn für Euch als Band geändert, welche neuen Wege wollt ihr erkunden und was aus der Vergangenheit werdet Ihr auch in Zukunft beibehalten?

Middy: Ich weiß echt nicht wer das gesagt hat, ich glaube einfach, wir sind wie irre um die ganze Welt getourt nach dem zweiten Album und deshalb hat es 2,5 Jahre gedauert, ein neues Album herauszubringen, haha.

HF: In einem Interview mit Dead Press hat einer von Euch, ich glaube es war Johnny, das Backstreet Boys Album “Millenium” als Inspiration für Santa Cruz genannt. Da stellt sich mir die Frage, was wohl die seltsamsten, ausgefallensten oder unerwartesten Stücke in Eurer Musiksammlung sind. Erzähl mal.

Middy: Ja, das ist aber auch ein verdammt gutes Album, haha. Also ich habe z.B. auch eine Sammlung von Jazz Alben, wie Duke Ellington und Miles Davis.

HF: Santa Cruz wurde 2007 gegründet und seitdem habt Ihr eine endlose Zahl von Auftritten absolviert. Habt Ihr in all den Jahren eine Art festes Ritual entwickelt bevor Ihr auf die Bühne geht. Esst Ihr zusammen, erzählt Euch schlechte Witze oder singt Euch meinetwegen Schlaflieder vor?

Middy: Früher haben wir uns umarmt und irgendwas verrücktes gebrüllt, aber das haben wir uns abgewöhnt, weil wir uns heutzutage hassen, haha.

HF: Bisher gibt es nur vier Tourtermine für Deutschland. Werdet Ihr 2018 für weitere Club Shows oder Festivaltermine nach Deutschland zurückkommen?

Middy: Auf jeden Fall, wenn wir es zeitlich hinkriegen, kommen wir wieder zurück nach Deutschland. Und wenn wir keine Zeit haben, dann müssen wir uns einfach die Zeit nehmen, denn Deutschland ist für mich wahrscheinlich der beste Ort für Auftritte in ganz Europa.

HF: Vielen Dank für Deine Zeit. Wir wünschen Euch für die Zukunft alles Gute und viel Spaß auf Eurer Tour durch Europa.

Interview: Katja Rohloff

Weitere Infos:
Santa Cruz bei Facebook
Website von Santa Cruz

English version of the interview

Hellfire Quick 5  interviews try to gather a lot of interesting information within the narrow frame of five questions and five answers. Sometimes a query may be divided into two or three partial questions. It’s up to the musicians to answer short, longer or excessively.

Today we talk to Middy from Finnish Modern Hard Rockers Santa Cruz who released their new album „Bad Blood Rising“ on November 10, 2017 and will be visiting Germany for a few shows in December.

HF: Congratulations on releasing your new album. I’ve written a review about „Bad Blood Rising“ and had a good time listening to the songs. First thing I noticed was that there are two tracks titled „River Phoenix“. The first one is a speedy Hard Rock song, the second a kind of ballad. What’s the story behind these two song, why do they share the same title despite being quite different from each other?

Middy: I remember when we were talking about song titles and Archie had the title “River Phoenix” and I was like dude i got a perfect song that fits for the title. That´s how the River Phoenix Part 1 was done and then Archie had this other melody that was supposed to be an outro for that song, but when we finished it at the rehearsal place it came out so good so we decided to make another song named River Phoenix.

HF: „Bad Blood Rising“ is described as the start of a new era for Santa Cruz. What are the things that changed for you as a band, which new ways do yo want to explore and what are the constants from your past that will remain part of your future?

Middy: I don´t know who said that, I just think we toured like motherfuckers around the world after the second album and that´s why it took 2,5 years to get a new album out hahah.

HF: In an interview with Dead Press, one of you, I think it was Johnny, named Backstreet Boys’ „Millenium“ as an album that inspired Santa Cruz. Made me wondering what might be the strangest, weirdest, most eccentric or most unexpected thing in your music library. Fire away!

Middy: Yeah but that´s fucking great album hahah. Well I have collection of Jazz albums also, like Duke Ellington and Miles Davis.

HF: Santa Cruz was founded in 2007 and you’ve done an endless number of gigs since then. In all these years, did you develop something like a fixed ritual before entering the stage? Like having a meal together, telling bad jokes, singing lullabies, anything like that?

Middy: We used to hug and shout something stupid before the show, but not anymore ´cause we hate each other nowadays hahah.

HF: There are only four tour dates scheduled for Germany so far. Will you return in 2018 for some more club shows or festival appearances?

Middy: Definitely, if we have time we´ll be back, or if we don´t have time we have to find the time to come back there, I think Germany is probably the best place to play in the whole Europe.

HF: Thank you very much for your time. We wish you all the best for the future and lots of fun touring Europe.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.