Picture – Wings

© Picture

Geschrieben von Michi Winner
Band: Picture
Album: Wings
Genre: Hard Rock
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 16. August 2019

Picture kamen mir direkt bekannt vor. Meine letzte Rezension ist noch kein Jahr her und damals habe ich mich noch enttäuscht darüber geäußert, dass außer dem Re-Release nichts in Sicht ist. Dies muss ich nun ja ein wenig relativieren, denn auch wenn zum damaligen Zeitpunkt hier noch nichts bekannt war, so haben die Herren offenbar fleißig an neuem Material gearbeitet. Nach diversen Compilations in den letzten Jahren, gibt es nun also auch neuen Stoff von den Niederländern, die übrigens schon seit 1978 dabei sind.

Verglichen mit der letzten Veröffentlichung “Warhorse” hat sich am Sound nicht besonders viel getan. Der Stil ist und bleibt 80er geprägter Hard Rock mit ausgeprägten Classic Rock und Metal Anleihen. NWoBHM träfe es ganz gut, wenn sie denn von der Insel kämen.

“Wings” erinnert mich ein wenig an Accept mit viel Keys, sehr langsamen Beats und Gesang, der mit viel Stimmvolumen und Emotionen arbeitet. Das Kontrastprogramm kommt mit “Is It Real”, das nicht nur mit der Stereo-Balance und der Lautstärke spielt, sondern auch wesentlich schneller und härter aus meinen Kopfhörern schallt. Das ist schon mehr Metal als Hard Rock. Die kurzen Stakkatos der Riffs erzeugen hierbei noch mehr Druck. Zurück zum Hard Rock mit mehrstimmigen Passagen geht es bei ” No Place To Hide”. Picture decken hier ein recht weites Spektrum mit ihren 10 Songs ab, was die ohnehin nicht lange Platte noch kurzweiliger macht.

Das neue Album ist allen Fans des klassischen Hard Rock, NWoBHM oder auch der 80er Metal-Welle zu empfehlen, setzt aber keine neuen Akzente.

Von mir gibt es 7 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Trackliste:

  1. Line Of Line
  2. Wings
  3. Little Annie
  4. Is It Real
  5. Blown Away
  6. No Place To Hide
  7. Empty Room
  8. Never Enough
  9. Still Standing
  10. Stroke

 

Line-Up:

Ronald van Prooijen: Gesang
Jan Bechtum: Gitarre
Rinus Vreugdenhil: Bass
Appie de Gelder: Gitarre, Keyboard
Laurens “Bakkie” Bakker: Schlagzeug

 

weitere Informationen:

Facebook

Website

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.