Night Cobra – Dawn Of The Serpent

© Night Cobra 

 

Geschrieben von: Bernd Kröninger
Band:
Night Cobra
Album: Dawn Of The Serpent 
Genre: Heavy Metal 
Plattenfirma: High Roller Records / Soulfood 
Veröffentlichung: 11.02.2022

 

Meine musikalische Reise führt mich heute in die USA. In das sonnenverwöhnte Texas, nach Houston. Ob wir von dem Album der Band “NIGHT COBRA” genauso verwöhnt werden?

Die Band besteht aus den fünf Musikern Christian Larson (voc,syn), Bill Fool (g), Brandon Barger (g), Trevi Biles (b) und Cheech (dr).
Ihren Startschuss gab die Band 2020 mit einer selbstfinanzierten EP. Die verkaufte sich sehr schnell und führte zu einem Vertrag mit High Roller Records.

Nun folgt ihr Debütalbum “Dawn Of The Serpent”. Mit ihren 9 Songs wollen sie den Markt bereichern. Typische amerikanische Einflüsse sind allerdings Mangelware. Mehr an den europäischen Markt angelehnt, erinnert es den Hörer an britischen Metal.

Besonders im Track “Lost in Time” wird dies spürbar. Unverkennbar vermischt auch mit einigen Punk Elementen. Ein sehr eingängiger Song, der in gut 3 Minuten vieles an musikalischem bietet.

In “Black Venom Dreams” erinnert Larson’s dämonisches Lachen ein wenig an Savatage`s “Hall Of The Mountain King”. 

Was mir an dem Gesamtwerk besonders aufgefallen ist, ist Track 8. “Acid Rain” ist sehr bedacht, beinahe schon utopisch. Ein rein instrumentaler, beklemmender Song. Wer die Augen hierbei schließt, sieht Verwüstung, Leid und Not.

Der Band scheinen aktuelle Probleme unter den Nägeln zu brennen. Verarbeitet in “Acid Rain”, Electric Rite” oder “In Mortal Danger”. Zukunftsvisionen spiegeln sich hier wider.

Fazit: Das Debütalbum der fünf Jungs scheint die Qualität zu haben, den Markt zu bereichern. Ihre Reise über den großen Teich könnte mit diesem Album bereits begonnen haben. Guter Gitarrensound, bestimmende Drums und eine eindrucksvolle Stimme, verleihen dem Ganzen etwas Besonderes. “Lost In Time” und “For Those Who Walk the Night” sind meine Anspieltipps.
Für das Album gebe ich 7 von 10 Hellfire Punkten.

 

Tracklist: 

01 Run the Blade
02 The Serpent’s Kiss
03 Lost in Time
04 Black Venom Dreams
05 The Neuromancer’s Curse
06 For Those Who Walk the Night
07 In Mortal Danger
08 Acid Rain
09 Electric Rite

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/NightCobra

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.