Nichts Für Ungut – Vollgas Voraus

© Nichts Für Ungut

 

Geschrieben von Michi Winner

Band: Nichts Für Ungut

Album: Vollgas Voraus

Genre: Punkrock

Plattenfirma: Boersma Records

Veröffentlichung: 14. September 2018

 

Jungs aus Düsseldorf, die Punkrock machen. Kommt mir irgendwie ja bekannt vor. Allerdings gibt es diese Band hier seid gerade mal zwei Jahren, wobei sie aus Band “Sprengkopf” hervorgegangen ist. Auch stilistisch haben sie sich neu erfunden und kombinieren klassischen Punkrock mit Rock’N’Roll, mixen Ska dazu und runden alles mit etwas Blues ab. Die deutschsprachigen Texte sind hier typisch Punk. Nicht immer ernst, vieles perfekt zum Feiern, aber auch Sozialkritik kommt nicht zu kurz. Ein Paradebeispiel für einen genial-ironisch-kritischen Text ist “Bild dich selbst”. Das ist Punkrock at it’s best! Die Melodien sind alle sehr ausgewogen, wobei sie musikalisch mehr drauf haben, als so manch andere heute große Band zu Beginn ihrer Karriere. “Party, Pogo, Punkrock” ist zumindest was die Beherrschung der Instrumente angeht also eher Understatement.

Vor lauter Begeisterung fehlen mir wirklich die Worte. Diese Platte ist einfach Punkrock, perfekt unperfekt, laut, rau, alles genau so wie es sein sollte.

Mit ihren Songs erinnern mich die 5 an die Hochzeiten des Punk. Vieles ist mir in dem Bereich mittlerweile zu glatt zu berechenbar und angestaubt oder zu sehr Pop. Ganz anders hier mit diesen Jungs, die auch gerade auf Tour sind. Live kann das nur eine riesige Party sein.

Für alle Fans des Punk kann ich “Nichts Für Ungut” nur uneingeschränkt empfehlen und allen genauso viel Spass mit dieser Platte wünschen, wie ich ihn habe.

 

Trackliste:

  1. Reformation
  2. Für Immer Punkrock
  3. Einmal Hölle und Zurück
  4. Bild dich selbst
  5. Grüß mir die Freiheit
  6. Alkoholfreies Bier
  7. Party Pogo Punkrock
  8. Neopren
  9. Auf das Leben
  10. Ich brauch es laut
  11. Hoch das Glas
  12. Zurück auf Start
  13. Hier und Jetzt

 

Line-Up:

Philipp Philippsen: Gesang

Christian Röttjer: Schlagzeug

Dieter Ostuni: Bass

Sven Kinsky: Gitarre

Jan Erdorf: Gitarre

 

weitere Informationen:

Facebook

Homepage

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.