Hell Bent – Apocalyptic Lamentations

© Hell Bent – Apocalyptic Lamentations

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Hell Bent
Album: Apocalyptic Lamentations
Genre: Crossover/Thrash Metal/Hardcore
Plattenfirma: Horror Pain Gore Death Productions
Veröffentlichung: 14. Juni 2019

 

Aus Providence / Rhode Island (USA) stammt das mir hier musikalisch vorliegende Quartett HELL BENT. Den Namen gaben sie sich in Anlehnung an einen Songs der Speed-Thrash-Metal Band ZNÖWHITE. Diese Band stammte aus Chicago und löste sich 1990 auf.

Mit einem unterschriebenen Labeldeal bei HPGDP veröffentlichen sie heute ihr Debütalbum “Apocalyptic Lamentations” das mit 9 Tracks gespickt ist und eine sehr knappe Laufzeit von 23:38 min. aufweist. Schon recht kurz für ein Album.

Was mir sofort in die Gehörgänge schießt ist die vokalistische Darbietung von Sänger Badger. Hier schwanke ich zwischen gewöhnungsbedürftig und ungewöhnlich. Screams mit einem Hauch Helium? Wie auch immer. Im unteren Teil könnt ihr ein oder auch zwei Ohren riskieren. Ansonsten ballern mir die Herren eine Furie nach der anderen im Hardcore/Crossover/Thrash Metal Stil um bzw. in die Lauscher. Kreativität steht nicht an oberster Stelle, aber das will man hier wohl auch nicht. Voll auf die Mütze heißt die Devise und dies klappt bestens. Am Ende gibt es noch zwei Coverversionen der oben schon erwähnten Znöwhite, also Huldigung auf ihre Art.

Fazit: hier bekommt ihr einen kurzen Klaps mit dem Vorschlaghammer auf euer Hinterteil serviert, also bereit machen!

Von mir gibt es 7 von 10 Hellfire-Punkten

 

Trackliste:

  1. Welcome To The Dirt
  2. Oppression, Enslavement, Coersion
  3. Ichthyosis
  4. Pandemic
  5. Cerberus Unbound
  6. The Season Begins
  7. Prey For War
  8. The Scythian Horde
  9. Sledgehammer / Hell Bent (Znöwhite Cover)

 

weitere Infos:

https://hpgd.bandcamp.com/album/apocalyptic-lamentations

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.