Heathen Foray – Weltenwandel

© Heathen Foray

 

Geschrieben von Oliver Heberling
Artist
: Heathen Foray
Album: Weltenwandel
Genre: Melodic Death Metal
Plattenfirma: Massacre Records
Veröffentlichung: 21. Februar 2020

Drei Jahre Pause haben sich HEATHEN FORAY gegönnt, um mit WELTENWANDEL auch selbst einen Wandel zu vollziehen. Die Texte des Albums sind erstmals komplett in deutscher Sprache gehalten. Sie werden gepaart mit düsterem Melo-Death und Pagan-Elementen.

Heathen Foray befassen sich mit dem gesellschaftlichen Wandel und Widerstands- und Unterdrückungsthematiken. Die Themenschwerpunkte des Albums sind nicht neu und auch die Lyrik wirkt an vielen Stellen leider eher platt und abgedroschen (“Tanz”). Musikalisch bieten HEATHEN FORAY soliden Melodic Death, der sich stark an Amon Amarth orientiert. Das Highlight eines soliden Albums ist der Abschluss-Track “Schlangengrube”, der mit seinem plötzlich aufkeimenden Tempowahn den titulierten WELTENWANDEL vorantreibt und sein Thema auch in musikalischer Aufbruchsstimmung aufgehen lässt.

Von mir gibt es 6 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Tracks:

01 – Schicksalsknecht
02 – Essenz
03 – Tanz
04 – Verfall
05 – Weg
06 – Monolith
07 – Soldat
08 – Schlangengrube

 

Line – Up:

Robert Schroll – Vocals
Jürgen Brüder – Guitars, Backing Vocals
Alexander Wildinger – Guitars
Max Wildinger – Bass
Markus Kügerl – Drums

 

Weitere Infos:

Homepage
Facebook
Twitter
Instagram
Massacre Records

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.