HeadGear – In Rehab (Single)

© HeadGear – In Rehab

 

Geschrieben von: Helgvar Sven Mánfreðson
Band: HeadGear
Album: In Rehab (Single)
Genre: Metalcore
Plattenfirma: Eigenproduktion
Veröffentlichung: 1. Oktober 2021

 

Alles begann damit, dass Jörn Mitte Oktober 2010 mit seinem damaligen Freundeskreis ein paar Bierchen im Stadtgarten Vegesack in Bremen trank. Zu dieser Gruppe gesellte sich später Kev dazu. Beide kamen ins Gespräch, da Jörn seine E-Gitarre dabei hatte und von einer Bandprobe kam, in der Henni schon Gitarrist war. Diese Band war allerdings im Begriff sich aufzulösen”. Soweit ein kleiner Auszug aus der Biographie und wenn man sie weiterliest so wie ich und die zusätzlich noch sehr umfangreich ist, dann weiß man am Ende, das der Weg bis hierher steinig, nicht einfach und in vielerlei Dingen ein auf und ab war.

Aber gut, nun sind die Bremer im Jahre 2021 angekommen und mir liegt ihre kommende Single “In Rehab” vor. Ich muss ehrlich gestehen, das ich nicht der Metalcore “Experte” bin, wie vielleicht in anderen metallischen Sparten und diese Richtung auch kaum höre oder verfolge (..gut, wenn Cypecore eventuell dazu gehört dann schon – grins..), aber dem Ganzen doch sehr aufgeschlossen gegenüber stehe und so lausche ich nun dem Song.

“In Rehab” startet neutral, entwickelt sich und rammt gleich zu Beginn die Pfähle kraftvoll und wuchtig in den Boden, um dann in den cleanen und verträumt, aber nicht schmalzigen Part zu wechseln, die sich im gesamten immer mal wieder zu einem Stelldichein treffen, der Mittelteil ist noch einmal anders hörend kraftvoll und die Felle können und werden ordentlich von Kevin Bach verprügelt. Der Song ist sehr gut mit Momenten und der entsprechenden Atmosphäre, intensiv musikalisch, energiegeladen, emotional und gesanglich von Tom Riekenberg gefüllt, der Sound ist klasse und ich kann ihn definitiv jedem Spartenfreund und darüber hinaus empfehlen.

Die Benotung für einen Song lasse ich hier mal weg aber ich denke, der obige vorher geschriebene Text spricht für sich. Viel Spaß!

 

Track:

  1. In Rehab

 

weitere Infos:

Facebook

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.