Gracchus – Murder Party

© Gracchus – Murder Party

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Gracchus
Album: Murder Party
Genre: Progressive Metal
Plattenfirma: Eigenvertrieb
Veröffentlichung: 4. Oktober 2019

 

Schwer gitarrenlastig beginnt der Opener “Living For Too Long” auf dem Debütalbum der schweizerisch-amerikanischen Progressive Metal Band Gracchus. Dieses setzt im gesamten fort, der Sound ist groovend und drei der Bandmitglieder sind vokalistisch über das Album hinweg beteiligt, sodass eine breite Vielfalt angeboten und geboten wird.

Mit “My Love” steigert sich das Tempo, es wird geradliniger und doch findet sich das Progressive wieder. Ich persönlich mag es, wenn man auch mal frontal auf die Mütze bekommt. Dieses wird hier in kurzen Attacken sehr gut umgesetzt und ein schöner stimmiger Endteil, der aber dann noch einmal von einem thrashigen Frontalangriff in den letzten Sekunden des Titels abgelöst wird begeistert mich.

The Plug” stampft los und beglückt mit schweren Riffs. “A Lost Traveler’s Guide” ist der kurz brachiale Beginn und Übergang zu “Spilled Remains“, der wieder verschiedene Facetten und kreative Momente bietet. Zusätzlich erwähne ich, das alle hier nicht im einzelnen angesprochenen Titel definitiv hörenswert sind und sich wunderbar in das Gesamte von knapp 42 Minuten einfügen.

Fazit: Die Verschmelzung verschiedenster musikalischer Elemente, die Abwechslung, die Wucht und das melodisch Sanfte, lassen dieses Debütalbum zum einem starken werden!

Von mir gibt es 9 von 10 Hellfire-Punkte

 

Trackliste:

  1. Living For Too Long
  2. Whispers
  3. My Love
  4. Lying Tongue
  5. Sewn Together
  6. The Plug
  7. A Lost Traveler’s Guide
  8. Spilled Remains

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/gracchusband/

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.