DeVicious – Never Say Never

Geschrieben von: Jörg Schnebele
Band: DeVicious
Album: Never Say Never
Genre: Melodic Rock/Metal
Plattenfirma: The Junction
Veröffentlichung: 16.03.2018

 

Vermisst der eine oder andere von Euch den melodiösen Metal a la Bon Jovi, Poison, Treat, Steelheart und schaut ein wenig wehmütig in die Achtziger zurück, als an jeder Ecke hunderte von Bands diese Gute-Laune-Musik verbreiteten?
Ein Gefühl von Spaß, Sand, Sonne Meer… Unbekümmertheit und Leichtlebigkeit?

Demjenigen kann geholfen werden denn mit „Never Say Never“ veröffentlichten die Karlsruher DeVicious ein Melodic Rock Album, welches Vergleichen zu den oben genannten Bands unbedingt standhält.

Die Band wurde erst 2016 aus der Taufe gehoben und steckt somit gerade mal in ihren Kinderschuhen, was man den tollen Kompositionen allerdings zu keiner Zeit anmerkt.

Gerade der fantastische Gesang des serbischen Sängers Zoran Sandorov ist der zentrale Pfeiler der eingängigen Mucke der Band.
Die Facetten seines Stimmumfangs sind unglaublich: erinnert er mich beim Titelsong an die raue Stimme von Rainbow Sänger Ronnie Romero, sind Songs wie „Everything“, „A Night to Remember“ oder „Lullaby“ eher sehr weich und scheuen keine Vergleiche mit Bon Jovi.

Eingängige Songs, getragen vom Keyboard Soundteppich mit brillanter Gitarrenarbeit gepaart, werden „Never Say Never“ zum absoluten Hörgenuss für die „Weichgespülten“ unter Euch machen.

Zehn Songs, die allesamt das selbe hohe Niveau halten und die echt Spaß machen.

Unbedingt erwähnenswert die am Schluss der CD vielleicht etwas unglücklich platzierte Ballade „The Silence“, bei der neben Zorans Stimme lediglich das Keyboard eingesetzt wurde.

Diese Ballade funktioniert übrigens auch super im Live-Set, wie ich mich unlängst überzeugen konnte.
Als Support für Ammunition hatten die Karlsruher im März Gelegenheit, ihr Debüt live vorzustellen und schafften es trotz einiger Anfangsnervosität, das Publikum schnell auf ihre Seite zu ziehen.

Ich denke, man sollte DeVicious unbedingt im Auge behalten. Wir werden von dieser Combo mit Sicherheit noch eine Menge hören.

Für „Never Say Never“ beide Daumen ganz steil nach oben!!
 

Tracklist:

  1. Everything
  2. Penthouse Floor
  3. One Track Mind
  4. Lullaby
  5. A Night to Remember
  6. Crying in the Rain
  7. Calling Angels
  8. Hand in Hand
  9. Never Say Never
  10. The Silence

 

Mehr Infos:

https://www.deviciousband.com/

https://www.facebook.com/deviciousband/

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.