David Gilmour – Live at Pompeii

Geschrieben von Michi Winner

Künstler: David Gilmour

Album: Live at Pompeii (2 CD)

Plattenfirma: Columbia Records / Sony Music

Veröffentlichung: 29. September 2017

 

Den meisten ist David Gilmour wahrscheinlich als Gitarrist, Sänger, Songwriter und, seit Mitte der 80er bis zur Auflösung 2015, auch führender Kopf von Pink Floyd ein Begriff. Trotz des enormen Erfolges mit Pink Floyd, hat David Gilmour jedoch bereits 1978 damit begonnen, auch alleine Musik zu machen und zu veröffentlichen. Über die Jahre entstanden vier Soloalben, zuletzt “Rattle That Lock”, das 2015 veröffentlicht wurde.  Im Anschluss ging es auf Tour, wobei Gilmour quer über den Globus Konzerte an ausgewählten historischen Orten spielte.

Im Rahmen dieser Tour, führte ihn sein Weg, nach 45 Jahren, zurück nach Pompeii. Vor dieser atemberaubenden Kulisse entstand bereits 1971 die Dokumentation “Pink Floyd Live At Pompeii”, der als Konzertfilm große Beachtung fand. Auf Publikum wurde bei den damaligen Dreharbeiten verzichtet, anderes als jetzt. Da das Amphitheater, auf Grund seiner historischen Bedeutung, nur mit 2600 Gästen gefüllt werden durfte,waren Karten für die beiden Auftrite am 7. Und 8. Juli 2016 entsprechend rar. Überhaupt war es das erst Rockkonzert an dieser außergewöhnlichen Location und schon allein dadurch einzigartig bisher.

Gut, dass unter der Regie von Gavin Elder beide Konzerte in 4K aufgezeichnet wurden. Diese Konzertmitschnitte sind jetzt endlich für alle erhältlich.

Die Doppel-CD beinhaltet 21 Tracks aus David Gilmours gesamter Karriere. Von Pink Floyd Klassikern wie “Wish You Where Here”, über “Comfortably Numb” bis hin zu aktuellen Stücken wie “Rattle That Lock” bleiben keine Wünsche offen.

Selbst auf der CD ist die einmalige Atmosphäre spürbar. Das sollte sich keiner entgehen lassen.

Ich spare es mir hier, mich in Lobeshymnen zur perfekten Gitarrentechnik, den erstklassigen Arrangements, dem eigenen Stil, der Einfluss auf so viele andere Künstler hatte und so weiter zu ergehen. Das alles ist schließlich hinlänglich bekannt und auch für jeden Laien nicht zu überhören. David Gilmour ist nun mal nicht von ungefähr eine Instanz im Musikgeschäft.

Mit diesem Live-Album wird er nicht nur eingefleischte Fans, sonder jeden Musikliebhaber, egal welcher Stilrichtung, begeistern.

 

 

Trackliste:

CD 1

  1.  5.A.M.
  2. Rattle That Lock
  3. Faces Of Stone
  4. What Do You Want From Me
  5. The Blue
  6. The Great Gig In The Sky
  7. A Boat Lies Waiting
  8. Wish you Where Here
  9. Money
  10. In Any Tongue
  11. High Hopes
  12. One Of These Days

CD 2

  1. Shine On You Crazy Diamond (Pts 1-5)
  2. Fat Old Sun
  3. Coming Back To Life
  4. On An Island
  5. Today
  6. Sorrow
  7. Run Like Hell
  8. Time / Breathe (In The Air) (reprise)
  9. Comfortably Numb

 

weitere Informationen:

Homepage: www.davidgilmour.com

Facebook: https://de-de.facebook.com/davidgilmour/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.