Blackmore’s Night – Here We Come A-Caroling (EP)

© Blackmore’s Night

 

Geschrieben von Hans Dadaniak
Band: Blackmore’s Night
Album: Here We Come A-Caroling (EP)
Genre: Folk Rock
Plattenfirma: earMUSIC
Veröffentlichung: 04.12.2020

Man nehme einen alten Mann, seine jüngere Frau und dazu ein paar Lieder, die älter als die beiden sind – und schon hat man eine besinnliche Vorweihnachtszeit?  Ja, wenn es sich bei dem alten Mann um Gitarrenlegende „Ritchie Blackmore“ handelt und seine Frau „ Candice Night“ ist.
Es ist mittlerweile schon 14 Jahre her, als uns die beiden mit „Winter Carols“ ein Weihnachtsalbum bescherten. Dieses Mal ist es jedoch nur eine EP mit 4 Titeln. Es ist kleiner, aber besinnlicher Soundtrack, und zwar im mittelalterlichen Stil, den uns „Blackmore’s Night“ hier präsentieren.

„Here We Come A-Caroling“ geht auf ein altes Englisches Volkslied zurück, welches zwar 1850 zum ersten Mal gedruckt wurde, aber seine erste Erwähnung im 17ten Jahrhundert unter dem Titel „Here We Come A-wassailing“, was der ersten Textzeile entspricht, fand. 
It Came Upon A Midnight Clear, hingegen beruht auf ein Gedicht, welches vom Pfarrer „Edmund H. Sears“ geschrieben wurde und von der Melodie in verschiedenen Versionen vorkommt. Zum einen als Carol, komponiert von Richard Storrs Willis oder als Noel nach einer englischen Melodie von Arthur Sullivan. Bereits 1948 wurde dieses Lied von Frank Sinatra veröffentlicht und wag sich so an einen richtigen Klassiker heran.
„O Little Town of Bethlehem“ ist ein seit dem Ende des 19. Jahrhunderts beliebtes Weihnachtslied und in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und dann auch durch Interpretationen von Elvis Presley, Ella Fitzgerald oder auch Bob Dylan interpretiert wurde. Abermals ein Klassiker an den man sich heranwagt.
Und zum Schluss dann den wohl meist gespielten Klassiker überhaupt. „Silent Night“. Ein Lied welches in mehr als 200 Dialekte und Sprachen veröffentlicht wurde.
Alle Lieder werden hervorragend von „Candice Night“ vorgetragen und die Band gibt ihr bestes hinzu, wobei die Band sich bei „Silent Night“ zurückhält und die Dominanz aufs Keyboard und Gitarre gelegt wird.
Für diese besinnlichen Klänge gebe ich gerne 9 von 10 Hellfire-Punkten

 
Tracklist:

01 Here We Come A-Caroling
02 It Came Upon A Midnight Clear
03 O Little Town Of Bethlehem
04 Silent Night

LineUp:

Gesang – Candice Night
Gitarre – Ritchie Blackmore
Violine – Scarlet Fiddler
Bassgitarre – Mike Clemente
Keyboard – David Baranowski
Percussion – Troubador of Aberdeen

Weitere Infos:

Web: www.blackmoresnight.com

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.