10,000 Years – II

© 10,000 Years

von Mathias Keiber
Band: 10,000 Years
Album: II
Genre: Stoner Metal
Label: Interstellar Smoke Records / Ogorekords / Olde Magick Records / Death Valley Records
Veröffentlichung: 25. Juni 2021

Geiles Bandlogo, das irgendwie an einen Fantasy-Klassiker mit Raquel Welch aus den Sechzigern erinnert: check. Geiles Cover mit abgestürztem Raumschiff, das irgendwie an “Planet der Affen” erinnert: check. Songtitel, der auf das Cover Bezug nimmt (“Gargantuan Forest”): check.

10,000 Years könnten mir gefallen, dachte ich mir. Und ich habe mich nicht getäuscht. Das Trio aus dem schwedischen Västeras stonermetallt auf seinem zweiten Album, was das Zeug hält: saftige Riffs geben sich die Klinke in die Hand, dazu wird gequält gebrüllt und das Crash-Becken vergewaltigt, das ein oder andere spritzige Solo gesellt sich auch dazu.

Einziger Knackpunkt: Die Songs sind sich alle recht ähnlich, was den Hörgenuss dann doch etwas schmälert und auch die Zeilen dieser Rezension reduziert. Etwas mehr Differenzierung wäre nett gewesen. Dann hätt’s auch etwas mehr Text gegeben. Vielleicht ja beim nächsten Mal.

7 von 10 HELLFIRE-Punkten.

Songs
1. Descent 00:25
2. Gargantuan Forest 05:43
3. Spinosaurus 03:47
4. The Mooseriders 05:24
5. Angel Eyes 04:22
6. March Of The Ancient Queen 05:22
7. Prehuman Walls 04:31
8. Dark Side Of The Earth 08:28

Links
Bandcamp 
Facebook 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.