Woodship veröffentlichen ihre neue Single “Blackout”

Photo by Lydia Ramos

Ein Blackout – egal ob im wortwörtlichen oder im übertragenen Sinn – ist definitiv nichts Gutes. Denn wenn die Lichter ausgehen, ist man eindeutig verloren, sowohl als einzelne Person als auch als Menschheit. Eine Lektion, die wir leider nur langsam, aber hoffentlich nicht zu spät lernen. 

Mit ihrer neuen Single “Blackout” setzen Woodship an, uns endlich die Augen zu öffnen, dass wir uns selber unser Ende schaffen. “Let’s prevent the Blackout” ist dabei prägnante Textzeile und Leitspruch der Band aus Düsseldorf und Unna, denn auch wenn der Spruch “wir haben nur die eine Erde” schon lange existiert, so hat er nichts an Wahrheitsgehalt eingebüßt. Um dies zu verdeutlichen, haben die drei Musiker für die visuelle Umsetzung ihres Songs das Medium gewählt, welches eine ähnlich ausdrucksstarke Emotionalität besitzt wie ihre Musik: Tanz. Die schlichte aber intensive Darbietung der Tänzerin personifiziert die Erde in der Interaktion mit den Menschen. Der Song erzählt, wie aus einem funktionierenden Miteinander voller Respekt im Laufe der Zeit eine zunehmende Verletzung der Erde wird, deren Enttäuschung irgendwann in Gegenwehr umschlägt, um ihren eigenen Blackout durch die Menschheit zu verhindern. 

Musik war für Woodship schon immer das perfekte Mittel, um ihren Emotionen und ihrer Frustration über Ungerechtigkeit, Ungleichheit und Tatenlosigkeit Ausdruck zu verleihen. Ihren ganz eigenen Stil bezeichnen sie dabei passenderweise als Dystopian Riff Rock und erzählen in ihren Texten aus einer persönlichen Perspektive über Gegenwartsthemen wie Klimawandel oder Depressionen. Das erste Mal stellten sie diese spezielle Mischung 2017 mit ihrer Debüt-Single “Tear It Out” vor, 2018 folgte das Debütalbum “Bright Coloured Town” und eine Vielzahl an eigenen und Support-Shows quer durch Deutschland und im angrenzenden Ausland. Im Juni dieses Jahr schlossen Woodship mit der Veröffentlichung von “The Run” das Kapitel Debütalbum ab und schlagen mit “Blackout” eine neue Seite in ihrer Erzählung auf. Es wird düsterer, dystopischer und deutlich riffgeladener, denn um die Menschheit aufzuwecken, muss man sie kräftig durchschütteln.

Weitere Infos:
Woodship bei Facebook
Woodship bei Instagram
Website von Woodship

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.