Things That Need To Be Fixed supporten Tell You What Now und Arise From The Fallen auf der Hypocrite-Tour durch Deutschland

Zu hart? Zu soft? Genau richtig! Das sind Things That Need To Be Fixed, wenn man die Party stilecht und mit Gelinggarantie eröffnen möchte. Kein Wunder also, dass sich Tell You What Now und Arise From The Fallen entschieden haben, die Münchner mit auf Hypocrite-Tour zu nehmen.

© Tell You What Now

Gastgeber der Party sind die Jungs von Tell You What Now aus Berlin. Die fünf werden dabei garantiert nicht nur ihre aktuelle Single “HPCRT” im Gepäck haben, denn schließlich können sie mit zwei Alben und zwei EPs aus dem Vollen schöpfen, wenn es darum geht, die Setliste hochkarätig zu besetzen. Seit der Bandgründung im Jahr 2012 arbeiten die Musiker ständig weiter an ihrem Sound und mit jedem Release kristallisiert sich ihre musikalische Identität weiter heraus. Diese bewegt sich zwischen Metal und Rock mit wechselnden Schwerpunkten. Dabei durchaus modern aufgestellt, haben Tell You What Now gleichzeitig den Mut, das Selbstbewusstsein und das Können, progressive Ideen stimmig in ihren Sound einzuflechten und finden die Balance zwischen harten und melodiösen Ansätzen. Auf ihrer Tour werden die Berliner den Fans vorab einen Einblick in das zur Zeit entstehende dritte Album bieten und neben der aktuellen Single noch weitere neue Songs neben den Klassikern ihrer bisherigen Releases platzieren. Das verspricht ein ganz besonderes Erlebnis zu werden.

©Arise From The Fallen

Weitere Gäste der Party sind Arise From The Fallen, die eine gute Portion druckvollen Metalcore zum musikalischen Buffet beisteuern. Seit 2011 gibt es die Band und seit 2011 kriegt man die Jungs auch kaum von der Bühne weg, denn seit ihrer Gründung sind Arise From The Fallen quer durch ganz Deutschland unterwegs. Für die anstehende Tour also die perfekten Reiseführer. Und die Fans werden es ihnen großzügig verzeihen, dass der Nachfolger für die 2012er Debüt-EP “Twentytwelve” und das erste Album “Luminous” von 2016 noch auf sich warten lässt. Schließlich ist Musik live immer noch am besten und vielleicht schafft es ja doch der eine oder andere neue Song in die Setliste der fünf, denn schließlich feilen auch die Franken in diesem Dreierpack gerne an den Feinheiten ihres Sounds. Das wichtigste ist ihnen allerdings, dass sie den Saal zum brennen bringen. Beste Voraussetzungen also für einen Konzertbesuch.

© TTNTBF

Den dafür notwendigen Funkenregen werden vorher die Jungs von Things That Need To Be Fixed entzünden, denn mit ihrem Mix aus Pop Punk und Easycore haben sie das ideale Brennmaterial dabei. Was mit der ersten EP “Spaceships & Dinosaurs” noch ziemlich mittig in diesen Genres begann, entwickelte sich spätestens mit dem Release des Debütalbums “Neverest” zu einer Band mit einem breitgefächerten Sound, der von poppig und eingängig bis knallhart und druckvoll reicht und dabei Klargesang, Shouts bis hin zu Rap-Parts geschickt integriert. Allen Songs der Münchner sind dabei drei Dinge gemein: Herz, Hirn und ein riesiger Spaßfaktor, denn auch wenn TTNTBF kein Blatt vor den Mund nehmen, so haben sie zum Glück kein Problem damit, ihre manchmal augenöffnenden Anmerkungen mit hohem Unterhaltungswert auszustatten. Wer sich von den Partyqualitäten der fünf Herren vorab überzeugen möchte, sollte in die Videos zu “Bad Girl” und “Oceans” reinschauen und so gleich schon mal Texte lernen, denn wenn Things That Need To Be Fixed die Bühne betreten, kann sich eh keiner das Mitsingen verkneifen. 

Weitere Infos:
Tickets bei Eventim
Tell You What Now bei Facebook
Tell You What Now bei Instagram
Arise From The Fallen bei Facebook
Arise From The fallen bei Instagram
TTNTBF bei Facebook
TTNTBF bei Instagram

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.