Serious Black – Vengeance Is Mine

© Serious Black

 

Geschrieben von: Jörg Schnebele
Band: Serious Black
Album: Vengeance Is Mine
Genre: Heavy Metal /Melodic Metal
Plattenfirma: AFM Records
Veröffentlichung: 25.02.2022

 

Wann ist es Euch das letzte Mal passiert, dass Ihr ein neues Album in den Player packt und dann sofort beim ersten Hören vollends umgehauen werdet? Mir ergeht es eigentlich nur alle Jubeljahre mal so. Bei der neuen Serious Black „Vengeance Is Mine“ war das nun wieder der Fall.

Der erste Song „Rock With Us Tonight“ ist durch und hat mich so gecatched, dass ich ihn gleich ein zweites Mal laufen lasse, ein drittes Mal…. Und dann muss ich mich echt zusammenreißen, um die Repeat-Taste nicht gleich bei jedem weiteren Stück erneut zu drücken.
Das funktioniert mehr schlecht als recht bis zu Song Nummer 10, „The Story“. Die folgenden drei Songs haben erst einmal keine Chance mehr, weil „The Story“ nun bis zum Abwinken wiederholt wird.
Erst ca eine Stunde später gönne ich mir dann auch noch „Queen Of Lies“, „Album Of Our Life“ und den Rausschmeißer „Alea Iacta Est“.

Ich befinde mich echt in der Zwickmühle, welche Songs ich mir in den folgenden Stunden gönne.
Serious Black haben mit „Vengeance Is Mine“ ein absolutes Meisterwerk abgeliefert, dass ich es selbst kaum fassen kann.
Die Vorgängeralben haben mir alle gefallen; aber dieses Album haut mich voll weg!
Nicht zuletzt durch den Neuzugang am Micro, Nikola Mijic, der so geil singt, dass ich seinem Vorgänger Urban Breed nicht eine Träne nachweine.

Die Songs erinnern hier und da an Hammerfall und Helloween, ohne in billige Kopien abzudriften. Fette, eingängige Gitarrenriffs, spitzenmäßige Gesangsmelodien; und das über 52:41 Minuten.

Die Titel der Songs verraten, dass die Band, speziell Kopf und Basser Mario Lochert, da eine Menge Frust und Scheiß verarbeitet hat: „Out Of The Ashes“, „Queen Of Lies“ oder „Alea Iacta Est“ lassen erahnen, dass es an Themen für die neuen Tracks wahrlich nicht gemangelt hat.

Positiv auf die Scheibe hat sich mit Sicherheit ausgewirkt, dass neben den Ur-Mitgliedern Mario Lochert (bs), Dominik Sebastian (g) und dem neuen Sangesgott Nikola Mijic, zwei weitere „neue“ Mitstreiter im Boot sind: Schlagwerker Rami Ali (schon seit der letzten Tour und als Live Ersatz für Thomen Stauch auf der ersten Serious Black Tour dabei) und auch wieder Bob Katsionis an der zweiten Klampfe, der in der Vergangenheit auch schon eine gewisse Zeit mit Serious Black verbracht hat. Also quasi Rami und Bob zurück in der Familie.
Somit scheinen Serious Black ihre beste Member-Konstellation (wieder)gefunden zu haben, und ich wünsche den Jungs, dass diese Formation Bestand hat.

Mit „Vengeance Is Mine“ haben Serious Black jetzt schon einen festen Platz im Rahmen meiner Top 10 Alben 2022; das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.
Und aus diesem Grund brauche ich auch nicht lange zu überlegen, mit wieviel Hellfire Punkten ich die Scheibe belohne: 10 von 10!

 

Tracklist:

01 Rock With Us Tonight
02 Out Of The Ashes
03 Fallen Hero
04 Senso Della Vita
05 Ray Of Light
06 Soul Divider
07 Tonight I’m Ready To Fight
08 Just For You
09 Soldiers Of Eternal Light
10 The Story
11 Queen Of Lies
12 Album Of Our Life
13 Alea Iacta Est

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/groups/seriousblack

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.