Satanize – Baphomet Altar Worship

© Satanize – Baphomet Altar Worship

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Satanize
Album: Baphomet Altar Worship
Genre: Black Metal
Plattenfirma: Helter Skelter Productions
Veröffentlichung: 16. Januar 2021

 

Mittlerweile haben die portugiesischen Black Metaller, die vom Teufelsaustreiber nicht geheilt werden konnten oder wollten, ihr sechstes Album veröffentlicht, wobei ich hier im Genre noch weiter gehe und sie eigentlich im Extreme Black Metal oder War Metal sehe, denn was hier in gut 29 Minuten musikalisch abgefeuert wird, ist schon Blasphemie und Zerstörung hoch 666.

Natürlich ist das ganze nicht von Innovation und Abwechslung umhüllt und geprägt und man stößt wohl auch im Songwriting innerhalb des Genres irgendwann mal an seine Grenzen und läuft Gefahr, monoton im gesamten zu wirken, wenn es nicht schon passiert ist, aber es ballert schön und das gefällt mir in einem doch sehr angenehmen Soundpaket. Vermutlich brauche ich nach dem neuner Titel-Durchlauf hörend über Headset etwas zur Entspannung, aber da wird sich was finden oder ich drehe später noch eine zweite Runde, wer weiß.

Einzelne Songs oder Passagen sind hier leider aufgrund der seelenlos nahtlosen Übergänge nicht hängengeblieben, aber um sich mal das Hirn freiballern zulassen, ist es genau das richtige, zumindest für MICH.

Fazit: hier kann sich der Exorzist die Anfahrt sparen!

Von mir gibt es 7,5 von 10 Hellfire-Punkten

 

Trackliste:

  1. Baphomet Altar Worship 02:16
  2. Council of Nuclear Holocaust 03:25
  3. Conjuration of Southern Elitism 03:14
  4. Chariots of Nocturnal Wrath 03:00
  5. Shrine of Antichrist 03:33
  6. Merciless Profanation 03:01
  7. Barbarity Enthroned 02:45
  8. Luciferian Thrones of Devastation 04:01
  9. Cavernous Onslaught 03:45

 

weitere Infos:

Bandcamp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.