Redaktions-Quick 5: Unser Klaus möchte Dirk und Jörg gemeinsam singen hören. Hand in Hand…

Keine Band, kein Plattenlabel oder Veranstalter. Nein… heute stellen sich unsere Teammitglieder dem Quick5-Interview. Mal schauen, was Nancy über Klaus erfahren hat.

Nancy: Zuerst möchte ich meinen größten Respekt an Dich und alle anderen Redakteure aussprechen, die jede Woche so fleißig die Flut an Neu-Erscheinungen sichten und rezensieren. Es ist mir ein absolutes Rätsel wie Ihr das, neben dem täglichen Wahnsinn, schafft. Eure Rezensionen machen das Hellfire (meiner Meinung nach) aus und es macht mich wahnsinnig stolz, Teil des gesamten Teams zu sein.

So… Nun zu unserem Quick 5 und meiner ersten Frage!

 

Wie bist Du an unsere Chefs geraten und was hat Dich dazu bewogen, für das HF zu schreiben?

Klaus: Die Frage hat mir Dirk letztes Jahr auch schon gestellt. 🙂 Um es kurz und knapp zusammenzufassen: Katja und Dragonforce sind Schuld! Seit dem versuche ich beide zu ignorieren… klappt aber irgendwie nicht so wirklich :-)))

 

Nancy: Ich selbst habe beim Schreiben immer eine Blockade. Wie hast Du zum freien Schreiben gefunden? Warst Du schon immer Musterschüler in Deutsch, wolltest Schriftsteller werden oder eher Zufall, dass Du jetzt online für Millionen von Menschen (😏😇) schreibst?

Klaus: Bis zur zehnten Klasse war ich immer recht gut in Deutsch, ab der Oberstufe wars dann eher durchwachsen, was vor allem an der furchtbaren Literatur lag, die ich da lesen musste. Ob ich kreativ genug wäre, um mich als Schriftsteller zu verdingen, weiß ich nicht, aber ich wäre definitiv zu faul nen ganzen Roman zu schreiben. Also ist es wohl eher Zufall! Hatte ich schon erwähnt, wer daran Schuld ist? :-))

 

Nancy: Jetzt kommt jeden Freitag Jörgs Mail mit allen Neu-Erscheinungen. Ich klick das jedesmal wirklich vorsichtig und mit Bedacht an. Regelmäßig bin ich erschrocken über die Anzahl und gleichzeitig dankbar, dass Ihr Euch so begeistert darum kümmert. Wie gehst Du bei Deiner Auswahl vor? Wo und bei welchen Gelegenheiten hörst Du diese Neulinge und wieviel Zeit benötigst Du im Durchschnitt pro Rezension?

Klaus: Tja, wir Schreiberlinge sind einfach die Besten… :-)) Wenn ich eine Band kenne und schätze, dann greife ich blind zu. Bei mir unbekannten Bands höre ich meistens vorab mal rein, wie die so klingen (z.B. Youtube), manchmal wähle ich auch nur nach dem Genre aus und lasse es drauf ankommen. Die Musik höre ich bei jeder passenden Gelegenheit – beispielsweise wird die ungeliebte Hausarbeit dadurch etwas erträglicher… , aber wie viel Zeit ich durchschnittlich für ne Rezi benötige, kann ich Dir beim besten Willen nicht sagen… Sobald ich ‘nen Einstieg gefunden habe, geht das eigentlich recht fix, da ich mir im Laufe der Zeit ein gewisses Schema angewöhnt habe.

 

Nancy: Wie äußerst Du Dich, wenn eine von Dir gewählte Scheibe wirklich unhörbar in Deinen Ohren ist? Wohlwissend… Den Groll der Fans im Nacken?

Klaus: Da ich mir die Alben ja im Regelfall selbst aussuche, gerate ich eigentlich selten an wirkliche Fehlgriffe. Wenn man allerdings Jörg die Auswahl überlässt, kann das schon mal anders aussehen 🙂 Ich frage mich ohnehin immer, wie Jörg es anstellt, in schöner Regelmäßigkeit Alben für Sven auszuwählen, die dann Höchstnoten erhalten…? Bei der Trefferquote müsste unser Chefchen doch Lotto-Millionär sein… 🙂 Um auf Deine Frage zurückzukommen, wenn das Album nix taugt, dann schreibe ich das auch. Dass es den jeweiligen Fans möglicherweise nicht gefallen wird, wenn ich eine Scheibe schlecht bewerte, ist mir klar, aber warum sollte ich das Teil schönreden?

 

Nancy: Nun ist ja bald Weihnachten. Wie sieht die Deko von Klaus aus und was war das schrecklichste Weihnachtsgeschenk, welches Du bekommen hast?

Klaus: In Sachen Deko fragst Du genau den Richtigen 🙂 Nein, ich halte mich da raus und überlasse es meiner Frau und meinen Kindern, soll ja schließlich vernünftig aussehen! Mein schlimmstes Weihnachtsgeschenk war einer dieser Augenkrebs erzeugenden Weihnachtspullis…Grauenvoll! Da fällt mir ein, warum haben wir eigentlich kein Hellfire Schrottwichteln…?

 

Nancy: Ich stell Dir einfach (entgegen der Regeln) noch eine Frage. 🤷🏼‍♀️ Stell Dir vor wir haben Hellfire Weihnachtsfeier. Karaoke Abend… Welchen Song, gern auch in einem ansprechenden Kostüm, drückst Du unseren “Cheffes” auf?

Klaus: Hhm, wieviel Alkohol müsste ich denn da vorher trinken…?  Okay, ich würde den beiden drei Songs zur Auswahl stellen: 1. “My heart will go on” von Celine Dion in der Dragonforce Version – natürlich im Glitzerfummel (jörg kennt sich ja mit Frauenkleidern bestens aus) – , 2. Jörg und Dirk trällern Hand-in-Hand “Ich liebe Dich” von Clowns & Helden (falls das noch jemand kennt), 3. “(I’ve had) The time of my life” von Bill Medley und Jennifer Warnes – inklusive der berühmten Hebefigur, wobei mir egal wäre, wer unter wem zusammenbricht :-))))   Wenn ich so darüber nachdenke, zwingen wir sie einfach, alle drei Titel zu performen!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.