Nunslaughter – Red Is The Color Of Ripping Death

© Nunslaughter

Geschrieben von: Susanne Kneisel 
Band: Nunslaughter
Album: Red Is The Color Of Ripping Death
Genre: Blackened Thrash Metal
Plattenlabel: Hells Headbangers
Veröffentlichung: 27. August 2021

 

Kann man vierzehn Tracks in 34 Minuten packen? Ja, das Quartett aus Cleveland kann das mit dem fünften Longplayer. Eine Schlachtplatte von “Murmur” bis “Below The Cloven Hoof”. Rotzig, animalisch, aggressiv und auch mal lazy at the same time. Ich fühle mich gerade wie von einem Panzer überrollt und die Schlachtplatte wird zu einem einzigen Schlachtfest. Ein Album auf dem nicht ein Song ist, bei dem ich sagen könnte, dass er mich nicht mitreißt und das nachhaltig.

Nach diesem Fest für die Lauscher habe ich mir dann die Diskographie (Encyclopaedia Metallum) angesehen, da die Band seit 1987 existent ist. Halleluja, da ist mächtig Material vorhanden, was unbedingt gehört werden muss. Bin gespannt, ob dieses mir vorliegende Scheibchen getoppt werden kann.

9 von 10 Hellfire-Punkten für meinen Erstkontakt mit Nunslaughter.

 

Tracklist: 

01 Murmur
02 Broken And Alone
03 To The Whore
04 Banished
05 Red Is The Color Of Ripping Death 
06 Eat Your Heart
07 Annihilate The Kingdom Of God
08 Beware Of God
09 Black Cat Hanging
10 Dead In Ten
11 The Devil Will Not Stray
12 The Temptress
13 Casket Lid Creaks
14 Below The Cloven Hoof

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/NUNSLAUGHTER

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.