Indian Nightmare – By ancient force

© Indian Nightmare

 

Geschrieben von Oliver Heberling
Artist
: Indian Nightmare
Album: By ancient force
Genre: Thrash Metal; Speed Metal, Tribal Metal Punk
Plattenlabel: High Roller Records
Veröffentlichung: 24. Mai 2019

 

Die selbsternannten Tribal Metal Punks von INDIAN NIGHTMARE melden sich mit ihrem Zweitling BY ANCIENT FORCE zurück, um die vielen Lobeshymnen auf ihr 2016er Debüt Taking back the land zu festigen. 2014 von Musikern aus Indonesien, Italien, der Türkei und Mexiko gegründet, ist der energiegeladene Fünfer aus Berlin in die Big Snuff Studios eingekehrt, um mit Analogtonbandgeräten den ihrer Sicht nach perfekten Sound für ihre aggressive Musik zu kreieren.

Mit einem Show no mercy-inspirierten Aufschrei eröffnet “Bastions of Nightmares” das Album. Danach rast der speedlastige Song dem Hörer davon, bis er nach einem guten Drittel ausbremst und neben Groove auch klassische Heavy Metal-Gitarrenklänge aufnimmt. Ähnlich abwechslungsreich gestaltet sich auch der Rest von BY ANCIENT FORCE. Stark inspiriert von Thrash-Bands der 1980er Jahre, knallt das Up-Tempo-Album thrashig-groovig immer versehen mit einer gewissen punkigen Note, die bei “Yang Tarampas Dan Tarampas” am Stärksten betont wird, um des Hörers Ohren. 

Der Hybrid aus Speed Metal, Thrash und Punk macht Laune und setzt sich nachhaltig fest. Insbesondere “Serpents Eye”, “Land of the damned” und “Set the spirit free” sind als Anspieltipps hervorzuheben.

Von mir gibt es 7 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Tracks:

01 – Bastions of Nightmares
02 – Incursions of Death
03 – Serpent´s Eye
04 – Land of the Damned
05 – Yang Tarampas Dan Tarampas
06 – Set the Spirit free
07 – The Awakening

 

Line – Up:

Poison Snake – Vocals
Dodi Nightmare – Guitars, Back Vocals
Butch Fury – Guitars
Cedro – Bass
Lalo – Drums, Back Vocals

 

Weitere Infos:

Bandcamp
Facebook
High Roller Records

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.