In Malice‘s Wake – The Blindness Of Faith

© In Malice‘s Wake

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: In Malice‘s Wake
Album: The Blindness Of Faith
Genre: Thrash Metal
Plattenlabel: Independent
Veröffentlichungsdatum: 13. November 2020

 

Eine seit 2001 aktive, aber mir leider bis jetzt unbekannte Band mit australischen Wurzeln, darf ich mir jetzt in die Gehörgänge ziehen.

Neben Demo, EP und einer DVD bietet das vierte Album „The Blindness Of Faith“ ( https://youtu.be/9xhk4io1dxI official video)) bereits mit dem gleichnamigen Titelsong einen vielversprechenden thrashig melodischen Einstieg. Wenn es so weitergeht, ist Bangen „till the end“ jetzt schon vorprogrammiert.

„In Malice‘s Wake“, im wahrsten Sinne der Übersetzung, sind hier gleich zehn Songs auf einem Silberling mit dabei. Allesamt geprägt von Killer-Riffs, aggressiven ausdrucksstarken Vocals und auf die Felle, sowohl als auch, gibt’s hier ordentlich, „sugar pies for the ears“ sozusagen. Die rhythmischen Passagen setzen sich mehr und mehr in meinen Gehörgängen fest und ich könnte sie endlos hören.

Schade, dass ich die Band erst nach nahezu zwanzigjährigem Bestehen entdeckt habe. „Holy dooley“, was für eine Überraschung.

Insgesamt ein richtig starkes Album, auf dem jeder Track für sich schon bei mir die volle Punktzahl erreicht.
Für einen derart „bloody good“ Longplayer gehen 10 von 10 Hellfire-Punkten nach Down Under.

 

Trackliste:

01 The Blindness of Faith
02 Graven Image
03 See the Light
04 Religious Holocaust
05 Unbound Sinful Light
06 Houses of God
07 To Die As One
08 Into the Outer Darkness
09 Ritual Slaughter
10 Gehenna

 

Line Up:

Shaun Farrugia – Vocals/Guitars
Leigh Bartley – Lead Guitars
Karl Watterson – Bass
Mark Farrugia – Drums

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/inmaliceswake

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.