Glassback legen mit der ersten Single “Fix Me” einen Glanzstart hin

© Glassback

Erste Worte, erstes Kennenlernen, erster Song – Dinge, die man sich sehr gut überlegen sollte, denn es gibt kein Zurück. 

Die Jungs von Glassback haben in dieser Hinsicht auf jeden Fall alles richtig gemacht und sich mit ihrer ersten Single “Fix Me” fürs Date mit den Zuhörern schick gemacht. Ein locker verflochtener Alternative Rock-Sound, garniert mit einem Hauch Grunge-Vibes, ergibt einen Song, der mit seiner Dynamik begeistert und trotzdem die Melancholie des Textes zu transportieren vermag. So stellt sich die noch ziemlich neue Band aus Hamburg vor, macht direkt neugierig auf mehr und wirft natürlich die Frage auf, wie die Jungs direkt so eine Punktlandung hinkriegen konnten. 

Aber so ganz aus dem Nichts sind die fünf dann doch nicht aufgetaucht, schließlich bringen die Mitglieder von Glassback umfassende Erfahrung aus verschiedenen Metal- und Hardcore-Formationen mit. Das hat vielleicht nicht direkt auf den Sound der Band durchgeschlagen, aber äußert sich z.B. in der Fähigkeit, schon mit der ersten Single eine große Portion Individualität zu präsentieren. Und das die Jungs auch reichlich DIY-Ethos haben, war bei der Erstellung des Videos zu ihrem Debüt-Song äußerst hilfreich, denn schließlich gebührt dem im Kieler Studio Blastbeat Productions aufgenommenem Track auch eine passende Visualisierung.

Weitere Infos:
Glassback bei Facebook
Glassback bei Instagram

News geschrieben von Katja Maeting

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.