Fifth Angel – The Third Secret

 

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Fifth Angel
Album: The Third Secret
Genre: Power Metal
Plattenfirma: Nuclear Blast
Veröffentlichung: 26. Oktober 2018

 

In der Mitte der 1980er Jahre war die Musikszene in Seattle ein wahrer Nährboden für außergewöhnliche Talente. “Heavy Metal” löste eine neue Welle der Musik aus, die den Globus zu erobern begann, und FIFTH ANGEL war eine der Vorreiter-Bands der legendären Musikszene von Seattle, die auch ikonische Bands wie QUEENSRYCHE und METAL CHURCH hervorbrachte.

1984 schlossen sich die High-School-Freunde Ted Pilot (Sänger) und Ed Archer (Gitarrist) mit dem Lead-Gitarristen James Byrd zusammen. Sie vollendeten das Line-Up mit Schlagzeuger Ken Mary (Alice Cooper, HOUSE OF LORDS) und dem Bassisten John Macko. Inspiriert durch den Erfolg von QUEENSRYCHE, die Club-Shows ablehnten, um Musik schreiben, aufnehmen und veröffentlichen zu können, verfolgten FIFTH ANGEL einen ähnlichen Weg. Durch die ständige Konzentration darauf, ihre Schreib- und Aufnahmefähigkeiten zu verfeinern, entwarfen FIFTH ANGEL schließlich ihr unglaubliches Debütalbum »Fifth Angel«, was im Jahre 1986 erschien.

Nun schnell in die metallische Zeitmaschine gestiegen, so komme ich im Jahre 2018 an und FIFTH ANGEL veröffentlicht ihr drittes Album “THE THIRD SECRET“, fast 30 Jahre nach ihrem letzten Album “Time Will Tell” aus dem Jahre 1989.

Das Trio aus Bellevue, Washington spielt astreinen melodischen Power Metal und ganze zehnmal höre ich die metallischen Glocken läuten, gibt es ordentlich auf die Kappe – naja fast. Der Opener “Stars Are Falling” kommt ohne Schonfrist aus den Boxen und Kendall Bechtels kraftvolle Stimme erinnert in wunderbarer Weise, in gewissen Passagen an Ronnie James Dio. Ein weiteres Beispiel dafür wäre “Dust To Dust“. Bei “Can You Hear Me” darf geschmust werden, aber Vorsicht! Der Song rockt, trotz seiner seichten Momente. “This Is War” kommt mit stampfend geballter Power und schönen Riffs daher.

Bei “Fatima” höre ich die Glocken läuten und nun darf wirklich die Freundin / der Freund umschmust werden. “Third Secret” kommt episch, mit einem Hauch orientalischem daher, “Shame On You” gibt in Sachen Geschwindigkeit nochmal ordentlich Gas und lässt die Bass-Drums wumsen. Den Schlusspunkt setzt “Hearts Of Stone“, der in kraftvoller Manier mir nochmal die Haare nach hinten fegt, dies gepaart mit perfekter Gitarrenarbeit.

Fazit: Mit ihrem dritten Streich nach fast 30 Jahren präsentieren mir die FIFTH ANGEL`s ein fulminant großartiges Power-Metal Comeback!

Von mir gibt es 9,5 von 10 Hellfire-Punkten.

 

 

Trackliste: 

  1. Stars Are Falling
  2. We Will Rise
  3. Queen Of Thieves
  4. Dust To Dust
  5. Can You Hear Me
  6. This Is War
  7. Fatima
  8. Third Secret
  9. Shame On You
  10. Hearts Of Stone

 

Besetzung:

Kendall Bechtel – Gitarre & Lead Vocals
John Macko – Bass
Ken Mary – Schlagzeug & Backing Vocals

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/fifthangelofficial/

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.