Burning Witches – Wings Of Steel (EP)

(C) Burning Witches

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Burning Witches
Album: Wings Of Steel
Genre: Heavy Metal
Plattenfirma: Nuclear Blast
Veröffentlichung: 06.12.2019

Für die Schweizerinnen von BURNING WITCHES ging es in den vergangenen drei Jahren stetig bergauf. Nach einem vielversprechenden Demo 2016 und dem starken, gleichnamigen Debüt ein paar Monate später folgte vor rund einem Jahr der Nachschlag in Form der zweiten Langrille “Hexenhammer”. Doch obwohl die Scheibe sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz die Top 50 der Album-Charts entern konnte, entschied sich Sängerin Seraina Telli Mitte dieses Jahres, die Band zu verlassen. Mit Laura Guldemond (ex-Shadowrise) wurde jedoch schnell ein gleichwertiger Ersatz am Mikro gefunden, die bereits bei den nachfolgenden Festivals wie dem Wacken Open Air, dem Summer Breeze sowie beim Rockharz ihre Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Als Dankeschön an die Fans – und quasi als Nikolausgeschenk – hat die Band entschieden, eine EP mit einem brandneuen, von Laura eingesungenen Track sowie drei Songs von ihrem umjubelten Auftritt beim Wacken Open Air zu veröffentlichen. Die EP wird in physischer Form als schwarzes und farbiges Vinyl erhältlich sein.

Der neue und titelgebende Track “Wings Of Steel” unterscheidet sich nicht wesentlich vom bisherigen Schaffen der fünf Mädels, und das ist auch gut so. Ein aggressives Riff, ein Halford mäßiger, langgezogener Schrei und ab geht die Post. Der Song wandelt in den Strophen in thrashigen Gefilden, nur um zum Chorus hin in gemäßigtere Gefilde abzuzweigen, das Ganze garniert von eine tollen Hookline, der die Nummer schnell zum Ohrwurm mutieren lässt. Würde mich nicht wundern, wenn das Stück sich zum Dauerbrenner in Live-Set mausern würde. Was den Frontfrau-Wechsel anbelangt, sind keine gravierenden Unterschiede auszumachen, Laura macht einen hervorragenden Job und steht ihrer Vorgängerin in nichts nach. Was folgt sind drei “Hexenhammer” Songs, aufgenommen im vergangenen Sommer in Wacken. Die Songs klingen natürlich etwas rauer als auf dem Studio Album, ansonsten fangen die Aufnahmen aber Dynamik und Atmosphäre bestens ein, auch wenn bei “Executed” die Gitarren etwas schrill klingen. Einziger Wermutstropfen ist das eher störende Ausblenden der Tracks, das hätte man vielleicht besser lösen können.

Nichts desto trotz kommen Fans der Band mit dieser EP voll auf ihre Kosten, zudem wird die Wartezeit auf die nächste BURNING WITCHES Langrille angenehm verkürzt. Schade nur, dass man lediglich drei Tracks des Wacken-Auftritts verwertet hat, es hätten gerne ein paar mehr sein können…
 

Von mir gibt es 8,5 von 10 Hellfire-Punkten

 

Trackliste:

  1. Wings Of Steel
  2. Executed (Live at Wacken 2019) 
  3. Open Your Mind (Live at Wacken 2019)
  4. Hexenhammer (Live at Wacken 2019)

 

Line Up:

Jeanine Grob: Bass  
Lala Frischknecht: Drums
Romana Kalkuhl: Gitarre 
Sonia Nusselder: Gitarre
Laura Guldemond: Gesang

Mehr Infos:

FACEBOOK
TWITTER
INSTAGRAM
Video zu “Wings Of Steel”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.