Brick By Brick – Hive Mentality

© Brick By Brick

Geschrieben von Katja Maeting
Band: Brick By Brick
Album: Hive Mentality
Genre: Hardcore
Plattenfirma: Upstate Records
Veröffentlichung: 22. Februar 2019

Egal in welcher Besetzung, Maul aufmachen und angepisst sein gehören immer noch zur Grundmentalität von Brick By Brick, aber auch die positiven Dinge kommen nicht zu kurz. So auch auf dem neuen Album der Männer um Mike Valente, dem letzten verbliebenen Gründungsmitglied der Hardcore-Combo aus Albany/New York. “Hive Mentality” ist dabei schon das dritte Album, bei dem Ray Mazzola den Botschaften von Brick By Brick eine Stimme und ganz besondere Note verleiht. Und diesmal erhält er Unterstützung von zahlreichen bekannten Gästen.

So gibt sich auf dem vorab veröffentlichten Titeltrack die u.a. als Schauspielerin bekannte Jessica Pimentel mit einer aggressiven Wut-Tirade die Ehre und setzt so eine Zäsur in den doch sehr kompakt und geradlinig voran stampfenden Song, der wie zähe Lava alles langsam aber brutal niederwalzt. Musikalisch wird hier in einheitlicher Formation vorgerückt, was zwar effektiv aber auf fast vier Minuten dann doch etwas lang(weilig) ist. “Bad Sign” schlägt anschließend in eine ähnliche Kerbe, setzt allerdings den Monolog-Einspieler an den Anfang des Tracks, hämmert nicht ganz so stumpf aus den Boxen und ist musikalisch etwas abwechslungsreicher ausgestaltet, allerdings ohne bleibende Eindrücke zu hinterlassen. Interessanter wird es da bei “Battleground”, dass einen anderen Ansatz wählt. Hier sind die Vocals die stampfende Dampfwalze, die sich durch nichts aufhalten lässt, aber dabei geschickt von den Instrumenten mal schneller vorangetrieben, mal mit etwas ausholender melodischer Malerei in ein anderes Licht gerückt wird. Tempowechsel und unterschiedliche Schwerpunktsetzungen auf Gitarrenmelodie oder Rhythmus-Fraktion bilden dabei die passenden Antreiber für den Pit oder alternativ zum Headbang-Exzess. Hier zeigen Brick By Brick, dass sie Metal und Hardcore können, eine fette Kombi.

Wie man einen Feature-Gast perfekt in Szene setzt, machen die Jungs dann auf “Bar Is Open” vor, denn diesen haben sie Tony Foresta quasi auf den Leib geschrieben. Die langsame Eröffnung mit fetten Metal-Riffs zieht sich als Anheizer über die erste Minute des Songs, bevor die komplette Formation krass Vollgas gibt. Rhythmisches instrumentales Voranpeitschen liefert sich einen Wettlauf mit Frontmann Ray und zieht dann mit dem Einsetzen der Guest Vocals etwas mehr in die Breite. Die kompakte Wall Of Sound schraubt sich etwas runter, ohne an Wucht zu verlieren und der Kontrast der beiden Sänger setzt hier ebenso die Akzente wie die interessanten Ideen einiger proggy angehauchten Gitarren-Experimente. Absoluter Anspieltipp. Auf “In The Ruins” gibt es dann noch einen Gast-Beitrag von Vincent Bennett (The Acacia Strain), der mehr als okay geht, wenn er auch mit dem Kollegen von Municipal Waste nicht ganz mithalten kann. 

Das Skid Row-Cover “Slave To The Grind” fügt sich laut Gitarrist Mike Valente einfach perfekt in die Themenwelt von Brick By Brick ein und wurde hier nah am Original, aber mit dem gewohnten BxB-Sound umgesetzt. Keine Offenbarung, aber schon allein wegen der kurzen Clean Vocals mal eine nette Abwechslung auf dem Album. Definitiv hörbar und mit ein paar Kilo mehr Wumms als das Original. Mit “Iron Fist” zollen die New Yorker dann Tribut an die großen Motörhead, die genre-übergreifend Ikonen sind und als eine solche Ehrenbezeigung ist der Song echt gelungen.

Insgesamt ist “Hive Mentality” ein Album, mit dem sich Brick By Brick treu bleiben und ihren teils thrashig angehauchten Metal-Hardcore Stil auf gewohnte Weise ausleben. Das von diesem der Sprung zu anderen Genres nicht ganz so schwer ist, zeigen sie mit den beiden Coversongs, die auf jeden Fall in Ordnung gehen. Die großen Überraschungen fehlen auf dem Album ebenso wie die Rohrkrepierer, von daher eine solide Scheibe, die alle Fans glücklich machen wird. Und das ist ja eigentlich das, was am Ende zählt, oder?

Von mir gibt es 7,5 von 10 Hellfire-Punkten.

Trackliste:
01.Hive Mentality featuring Jessica Pimentel (Alekhine’s Gun/actress)
02.Bad Sign
03.Toe to Toe
04.Battleground
05.Bar Is Open featuring Tony Foresta (Municipal Waste/Iron Reagan)
06.Never to Wake
07.In The Ruins featuring Vincent Bennett (The Acacia Strain)
08.Slave to the Grind (Skid Row Cover)
09.Iron Fist (Motörhead Cover)

Line-up:
Mike Valente-Guitars
Andy Parsons – Bass
Ray Mazzola – Vocals
James Muller – Drums

Weitere Infos:
Brick By Brick bei Facebook
Brick By Brick bei Instagram

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.