Wretch – The Hunt

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: Wretch
Album: The Hunt
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 24. Februar 2017

 

Die US Metaller gehören zu den alten Hasen (gegründet 1979) ihrer einheimischen Metalszene und haben schon auf Festivals in Deutschland und Griechenland gespielt. Das neue Album “The Hunt”, ist für Fans von Primal Fear, Iced Earth, Helloween und Iron Maiden. Es ist das erste Album mit dem neuen Sänger Juan Ricardo, der eine Stimme hat, die an den mächtigen Bruce Dickinson erinnert und sich bereits bei Ritual, Dark Arena und Sunless Sky profilieren konnte. Melodisch spielt das Quintett durch gut 40 Minuten robusten Heavy / Power Metal. Im Jahre 2013 erhielten Wretch einen 5 Jahresvertrag beim deutschen Label Pure Steel Records.

Musikalisch haben die Jungs jede Menge Abwechslung zu bieten. Die Songs sind voller Power, voller Kraft. Stimmlich kann Mr. Ricardo mich überzeugen, bin ich doch ein großer Fan der eisernen Jungfrauen. Man sollte hier aber nicht zu viel Bezug darauf nehmen, sondern die Eigenständigkeit hervorheben. Hier wird mir klasse US-Metal geboten. Besonders aus meiner Sicht kommt dies, die Kreativität, bei “Straight To Hell” und “Pierce The Veil” zur Geltung. Klasse Songs! Aber auch alle anderen Titel können überzeugen. Ob man das Gesangliche mag oder nicht, sollte jeder für sich entscheiden. Hört einfach rein ohne Vorbehalte, es lohnt sich aus meiner Sicht auf jeden Fall!

 

Tracklist:

1. Sturmbringer
2. The Hunt
3. Throne Of Poseidon
4. Twilight´s End
5. The Final Stand
6. Fortune’s Fool
7. The King In Red
8. Straight To Hell
9. Pierce The Veil
10. Once In A Lifetime
11. She Waits

 

Besetzung:

Juan Ricardo – Gesang
Nick Giannakos – Gitarre
Michael “Mjölnir” Stephenson – Gitarre
Tim Frederick – Bass
Jeff Curenton – Schlagzeug

 

weitere Infos:

http://www.wretchmetal.com/

https://www.facebook.com/WRETCHMETAL/?fref=ts

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.