Weak Aside – Forward into darkness

© Weak Aside

 

Geschrieben von Oliver Heberling
Band: Weak Aside
Album: Forward into darkness
Genre: Death Metal
Plattenfirma: FDA Records
Veröffentlichung: 28.09.2018

 

Drei Jahre nach „The next offensive“ kehren Weak Aside mit „Forward into darkness“ zurück und machen ihrem Bandnamen nicht bloß mithilfe des martialischen Artworks alle Ehre. Bereits das Intro „Submerge“ in Kombination mit „Until you died“ stellt durch seine steten Tempowechsel ein erstes Highlight des Albums dar und lässt von Beginn an keinen Zweifel am zerstörerischen Mix aus ‘Bolt Thrower’ und ‘Deserted Fear’, der in „We´re all condemned“ seinen absoluten Höhepunkt findet.

Neben den vielen Tempowechseln ist auch die variable Betonung einzelner Instrumente (beziehungsweise des Gesangs) ein Plus des Albums. Jedes Bandmitglied kann an unterschiedlichen Stellen aus den Vollen schöpfen. Auf diese Weise kreieren Weak Aside ein abwechslungsreiches Death Metal Album, mit dem sie sich vor den eigenen Vorbildern keineswegs zu verstecken brauchen. Nach ‘Deserted Fear’ kann FDA Records mit Weak Aside also das nächste deutsche Death Metal Highlight präsentieren!

Von mir gibt es 9 von 10 Hellfire Punkten

 

Tracks:

01 – Submerge
02 – Until you died
03 – Royal blood dethroned
04 – We´re all condemned
05 – Contact
06 – Violence
07 – In the deep there is no god
08 – Face down
09 – Poison Gas
10 – The End

 

Line – Up:

Tom Zom – Vocals, Bass
Luke Kerk – Guitar
Ame Berents – Guitar
Marc Didcen – Drums

 

Weitere Infos:

Facebook
FDA Records

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.