Vertilizar spielen bei der neuen Single “Lake Of Fire” wieder mal ihre Stärken aus.

Die Jungs von Vertilizar haben schon immer ihren eigenen Weg beschritten und sich dabei auch stets ihre Neugier bewahrt.

Neben zwei EPs mit eigenen, beeindruckenden Songs haben sich die vier auch dem Werk anderer Künstler gewidmet. Statt einfach eine Cover-Version einzuspielen, sind die Österreicher aber lieber in den jeweiligen Song eingetaucht, haben ihn erkundet, seinen Kern identifiziert und um diesen herum mit ihren Trademarks wie wuchtigen, treibenden Gitarren-Riffs und einer massiven Rhythmusarbeit ihre eigene Interpretation erschaffen. So auch bei der heute veröffentlichen neuen Single “Lake Of Fire”.

Photo by Patrick Eichmeir

Ursprünglich stammt der Track von den Meat Puppets, welche wohl immer noch als ständig unterschätzter Underground Hit gelten würde, wenn einige ihre Songs nicht von Nirvana gecovert und somit einem Millionenpublikum bekannt geworden wären. Irgendwie nur stringent, dass sich Vertilizar nun auch “Lake Of Fire” widmen, denn mit ihrer musikalischen Ausrichtung zwischen Post-Grunge und Alternative Metal sind die Jungs die perfekten Botschafter um die Brücke zu schlagen zwischen Respekt vor dem Original und der eigenen Interpretation als kraftvolle, dicht verwobene Nummer, die garantiert sofort ein Live-Favorit wird, denn kalt lässt dieses Monster keinen.

Auch die Visualisierung zur neuen Single unterstreicht die Eigenständigkeit der Vertilizar-Version, das Video ist, wie immer bei den Jungs, in kompletter Eigenregie entstanden und bestätigt die Energie und die Talente, die in dieser Band zusammenkommen.

Weitere Infos:
Vertilizar bei Facebook
Vertilizar bei Instagram
Website von Vertilizar

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.