Vatican – March Of The Kings

Geschrieben von Jörg Schnebele
Band: Vatican
Album: March Of The Kings
Plattenfirma: Pure Steel Records
Veröffentlichung: 24. März 2017

 

Da liegt mir mal wieder ein Scheibchen vor, welches eigentlich schon ungehört als Klassiker einzuordnen ist.
Die Rede ist vom ersten regulären Album der Cleveland Band Vatican!

Na und? Was ist das Besondere daran?
Das Besondere ist, dass Vatican bereits seit 1985 existieren (von 1994-2011 war eine große Schaffenspause) und gerade mal vier Demos veröffentlicht haben: 1986 das „Rehearsal Demo“, im selben Jahr „Repent Or Burn“, 1989 „Power Is Obsession“ und 1990 Answer To The Master“.

Diese Demos gelten heute als Kultobjekte; 2014 wurden dann die Songs auf einem Compilation Album das erste Mal als CD veröffentlicht.

„March Of The Kings“ ist nun, nach 31 (!!) Jahren das erste reguläre Output der Amis und spiegelt von A bis Z die geilen 80er Zeiten des US Powermetals wieder.

„Alive To The Grave“, „Fears Garden“ oder “Die A Heart Attack” sind drei Beispiele für packenden Vatikan Metal.

Um die Band stilistisch zu charakterisieren, nenne ich mal Malice, Savage Grace Helstar oder Crimson Glory.
Wer sich im 80er Jahre US Powermetal zu Hause fühlt, der kommt um Vatican nicht herum!

 

Tracklist:

  1. Alive To The Grave
  2. Deadly Wind
  3. Running
  4. Mean Streak
  5. Falling From Grace
  6. Waysted
  7. Fears Garden
  8. Die A Heart Attack
  9. Corruption
  10. Opus #9

 

Mehr Infos:

www.reverbnation.com/vatican3

www.facebook.com/Vatican-1520461648196421

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.