Trinity Site – After the sun

© Trinity Side

Geschrieben von Marco Gräff
Band: Trinity Site
Album: After the sun
Plattenfirma: Eigenvetrieb
Veröffentlichung: 26.05.2017

TRINITY SITE sind eine Band aus dem fränkischen Würzburg. Gegründet im Jahre 2009 von den Brüdern Jochen und Andreas Rau. Schlagzeuger Andreas hat aber leider kurz vor der Veröffentlichung die Band aus privaten Gründen verlassen. Ein Ersatz wurde mittlerweile gefunden.

Bis heute wurde eine E.P. veröffentlicht und mit dem nun vorliegenden AFTER THE SUN das Debütalbum. Die Band versteht es (Melodic) Death Metal zu spielen, der gerne mal mit “Soilwork”, “Dark Tranquility” oder “Arch Enemy” verglichen wird.

Das neue Album glänzt mit 10 Songs bei einer relativ kurzen Spielzeit von 45 Minuten. Gleich der Opener, der Titelsong AFTER THE SUN, macht keine Gefangenen. Da geht es schnörkellos geradeaus ohne Spiränzchen. Geile Riffs, doppelläufige Gitarren und tragende Soli, treibende Bassläufe und donnernde Drums. Dazu ein oft aggressiver, stets intensiver Gesang. Ein echt fetter Opener der die Erwartungen an den Rest des Albums ziemlich hoch schraubt.

Auf jeden Fall versteht man, warum die Band ihre Musik selbst als “aggressive Selbsttherapie” beschreibt.

Die weiteren Songs können mit dem Opener was Härte und Tempo angeht nicht ganz mithalten. Hier und da werden mal mehr, mal weniger Elektonica eingesetzt oder Modern Metal Akzente gestreut.
Trotzdem, oder gerade deshalb ist die Scheibe ein sehr gutes Erstwerk geworden. Alle Songs sind auf einem recht hohen Niveau, wobei mir neben dem Titelsong vor allem OUR WEALTH die meiste Freude bereitet. Weitere Anspieltipps sind OMNICIDE, REVENANTS und BEYOND THE RIM.

Fazit: Definitiv empfehlenswert! Für mich im Bereich Death Metal die zweite große Entdeckung in diesem Jahr nach “Deserted Fear”! German Death Metal lives!

Trackliste:

1 – After the sun
2 – March of the condemned
3 – Omnicide
4 – Beyond the rim
5 – Lost colony
6 – Humanize me
7 – Still water
8 – Our wealth
9 – Something is living under my skin
10 – Revenants

Line-Up:
Ronny Rocket – Gesang
Jochen Rau – Gitarre
Simon Lummel – Gitarre
Andreas Rau – Schlagzeug
Sascha Born – Bass

Mehr Infos:
http://www.trinity-site.com
https://www.facebook.com/TRINITYSITE.OFFICIAL/

http://trinity-site.com/instagram
https://youtu.be/jFtpu3y3bps

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.