Suicide Commando, die belgischen Vorreiter in Sachen hartem Electro, am 22.12.18 im Bett in Frankfurt.

© Suicide Commando

 

 

(Quelle: Electronic Dance Art) Seit drei Dekaden aktiv, zählen Suicide Commando nicht nur zu den Pionieren des härteren Electro-Genres, sondern auch zu seinen wichtigsten Innovatoren.

Gegründet im Sommer 1986 von Johan van Roy, machte die Band sich schnell mit einer Reihe von selbstveröffentlichten Tapes einen Namen. Als 1994 dann endlich die erste, offizielle CD, „Critical Stage“, erschien, wurde Suicide Commando schnell zu einer der populärsten und wichtigsten Gruppen der Szene.

Auf dieser und allen folgenden Veröffentlichungen hat sich van Roy zum Ziel gesetzt, die dunkle Seite der Menschheit mit peitschenden Beats, dunklen, atmosphärischen Synthesizer-Klängen und einem faszinierend-psychotischen und unnachgiebig-aggressivem Gesangsstil zu erforschen. Mit zeitlosen Club-Klassikern, wie dem bahnbrechenden „See You In Hell“ oder „Hellraiser“ und einem beeindruckenden Aufgebot an erfolgreichen Album-Veröffentlichungen, von den Klassikern „Mindstrip“, „Axis Of Evil“ und „Implements Of Hell“, bis hin zum apokalyptischen 2013er Meisterwerk „When Evil Speaks“, bleiben Suicide Commando Genre-Innovatoren und arbeiten stetig an der Weiterentwicklung ihres klanglichen Markenzeichens eines synthetisch heraufbeschworenen Höllenritts.

Die Band ist ein häufiger und gern gesehener Gast auf den größten Szene-bezogenen Festivals rund um den Globus und ist bekannt für ihre Energie-geladene Bühnenshow. Mit einer stetig wachsenden, treuen Fanschar im Rücken, bleiben Suicide Commando einer der beliebtesten Live-Acts der Szene.

Als Special guest für dieses Konzert konnten wir FRAME OF MIND (ehemals Zoth Ommog) gewinnen!!!!

Frame of Mind – forthcoming album: “At the end of your world”

Nach langer Schaffenspause läutete Frame of Mind in 2017 mit dem Album “Resurrected” sein überraschendes Comeback ein. Als Band der frühen Stunde prägten sie schon in den späten 80er Jahren den harten Industrial Electronic Sound der Frankfurter Szene mit.
Nun legen Frame of Mind mit einem neuen Album nach. „At the end of your world“ ist die konsequente Weiterentwicklung und zeigt in 17 Songs die Bandbreite der Erfahrung von musikalischem Songwriting und intelligentem Storytelling. Von harten Beats, Soundcollagen bis hin zu ruhigeren Balladen – das Album ist eine musikalische Reise durch sehr abwechslungsreiche und tiefe Songs. Die Single „Nothing else to do“ wird als Vorbote zum Album erhältlich sein, inklusive Remixe befreundeter Künstler.

 

Tickets:

 an allen bekannten VVK-Stellen oder direkt unter:
https://electronicdanceart.reservix.de/tickets-suicide-commando-und-gaeste-in-frankfurt-das-bett-am-22-12-2018/e1274919
oder:
http://www.eventim.de/suicide-commando-frankfurt-am-main-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=2120523%2411182374&jumpIn=yTix&kuid&hideArtist=true&from=erdetaila

 

Weitere Infos:

Suicide Commando auf Facebook
Electronic Dance Art
Das Bett Frankfurt
Out Of Line Music Label

Review zum aktuellen Suicide Commando Album “Forest of the impaled”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.