Stepfather Fred – Enhancer

© Stepfather Fred

Geschrieben von Katja Rohloff
Band: Stepfather Fred
Album: Enhancer
Genre: Heavy Alternative Rock
Plattenfirma: El Puerto Records
Veröffentlichung: 27. April 2018

Alter Hund lernt keine neuen Tricks mehr? Wer das behauptet, hat sich die neue Scheibe von Stepfather Fred noch nicht angehört. Denn die Jungs aus dem Allgäu haben kräftig am Songwriting gearbeitet. Da ich vor gerad mal einem dreiviertel Jahr das Vorgängeralbum “Dummies, Dolls & Masters” auf dem Tisch liegen hatte, weiß ich, wovon ich rede. Keine Panik, Stepfather Fred machen immer noch Alternative Rock mit einem kräftigen Heavy Metal – Einschlag, aber jetzt klingt’s noch was besser.

Seit 2007 ist das Quartett aktiv und veröffentlicht nun mit “Enhancer” das vierte Studioalbum. Statt sich in plüschige Melodien zu hüllen, bevorzugen es Stepfather Fred, zum Glück, immer noch, geradeaus und äußerst direkt zu agieren, musikalisch und textlich. Und Frontmann Sebastian Schuster hat immer noch die gewisse Grobkörnung in der Stimme. Aber der Promo-Zettel hat mit “Mehr Emotionalität – Mehr Power. Mehr Substanz – Mehr Profil. ” nicht zuviel versprochen. Ohne ihren Grundsound zu ändern, klingen die Jungs auf “Enhancer” einfach besser als zuvor.

Schon der Opener und gleichzeitig die neue Single “I Have To End” zeigt die neue Abwechslung. Gewohnt riff-betonte Strophen wechseln sich mit einem melodisch aufgelockerten Refrain ab, der sich direkt ins Gehör schraubt. “Die Hard – Live Fast” lässt schon im Titel erahnen, dass hier eine energiegeladene Rock-Hymne wartet, deren Chorus sich live bestimmt gut macht. 

Ich mag aber vor allem auch die Momente, wo Sänger Sebastian das Reibeisen beiseite legt und sanftere Töne anstimmt. Davon gibt es auf “Enhancer” eine sehr gut abgemessene Menge. Das im Tempo zurückgenomme “Cut My Strings” spielt dabei mit den stimmlichen Gegensätzen, zu denen der Frontmann fähig ist. Der dicht gewobene Sound macht den Song dabei besonders eindringlich. Auf andere Weise ruhig lässt “My Way To You” das Album ausklingen, bieten Stepfather Fred hier doch ihre Art der Ballade auf.

Insgesamt ist “Enhancer” ein ordentlicher Schritt nach vorn, da haben sich die Jungs echt Gedanken gemacht beim Songwriting. Wer Rock mit Heavy Einschlag mag, kann hier auf jeden Fall mal reinhören. 

Trackliste:
01. I Have To End
02. Alone In The Ground
03. This Is Me
04. Prime Time
05. Die Hard – Live Fast
06. Full Metal Jacket
07. Cut My Strings
08. Speed Of Life
09. One Second Alive
10. Take Control
11. Halo
12. Focus
13. My Way To You

Line-up:
Sebastian Schuster – Gesang
Simon Schweiger – Gitarre, Gesang
Matthias Gaßner – Bass, Gesang
Julius Dollinger – Schlagzeug, Gesang

Weitere Infos:
Stepfather Fred bei Facebook
Website von Stepfather Fred

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.