Siechtum – Hinab

©Siechtum

 

Geschrieben von: Susanne Kneisel
Band: Siechtum
Album: Hinab
Genre: Black Metal
Plattenlabel: Schattenpfade / Pesttanz Klangschmiede
Veröffentlichungsdatum: 18. Januar 2021

 

Eigentlich beginne ich mit der Recherche und dem Hören. Hier habe ich allerdings das Album in Händen und das interessante Artwork beschäftigte mich zuerst einmal. Düster und naturverbunden wie vom Genre gewohnt. Klappt man es allerdings auf, geht es mehr in Richtung Graffiti-Style. Richtig gedreht, ergeben die drei Teile dann ein Gesamtbild. In dem abgebildeten Hexenkessel müssen die vier Songs durch „Die Alte“ gebraut worden sein, deren düsterer Sound sich tief aus dem Untergrund seinen Weg an die Oberfläche bahnt.

Mittlerweile, aber auch noch immer mit dem Artwork beschäftigt, startet der zweite Durchlauf und ich kann nur sagen, hier erzeugt alles zusammen eine wunderbare schwarze und emotionsgeladene Atmosphäre. Magischer Sprechgesang, mystische Klänge eingefasst in starkes Riffing und Drumming. Das Ganze jeweils angepasst an das, was musikalisch und mit den Songtexten zum Ausdruck gebracht werden soll. Hier wird kein Einheitsbrei gekocht. Mir gefällt das Süppchen, welches in dieser Art erstmal nachgekocht werden muss.

9 von 10 Hellfire-Punkten.

 

Trackliste:

01 ALL-B-AUM
02 Die Alte
03 Abschied vom Kreuz
04 Hinab

 

Line Up:

Waheela

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/Siechtumasylum666

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.