Shield of Wings – Unfinished

© Shield of Wings

 

Geschrieben von: Bernd Kröninger
Band: Shield of Wings 
Album: Unfinished 
Genre: Symphonic Metal 
Plattenfirma: Elderpath Records
Veröffentlichung: 11.02.2022

 

Also, man kann mir keinen Vorwurf machen bezüglich der Auswahl der Bands. Vielen wird es so wie mir gehen, ich kenne nicht alle Bands. Meine Auswahl bezieht sich hauptsächlich auf Namen der Bands oder Titel ihrer Alben.

Schon wieder lasse ich mich auf dem amerikanischen Kontinent nieder. “Shield of Wings” stammt aus den USA, Chicago Illinois.
Gegründet bereits 2005 wundert es mich, von dieser Band rein gar nichts bis dato gehört zu haben. Den drei Jungs und den zwei Mädels ist es scheinbar gelungen im Verborgenen zu bleiben.

James Gregor (g) und Pat Eulitz (dr) sind die einzigen, die seit der Gründung noch aktiv dabei sind. Mordian (voc), Aliyah Daye (voc) als zusätzliche Sängerin, sind seit 2020 dabei. Alex Lukas (b) seit 2021.

2011 erschien ihre EP “Solarium”, 2022 nun ihr Album “UNFINISHED”. Eine lange Wartezeit, die sich gegensätzlich zum Titel gelohnt hat. Unvollendet ist diese Scheibe keineswegs.

Der Symphonic Metal lebt hier genau wie bei anderen Bands des Genres, von den weiblichen Sopranstimmen. Hin und wieder hört man eine tiefe, brummende Stimme zur Unterstützung den Song bedrohlicher wirken zu lassen. 

“Mind Of Myth” ist hierfür der beste Beweis. Der stimmlich männliche Part wirkt diabolisch, aber genauestens abgestimmt auf die weiblichen Stimmen. Ein Fight über 6 Minuten, der dem Symphonic Metal gerecht wird. 
Dröhnende Drums und bestes Gitarrenspiel bilden ein festes Gerüst, dass bei keinem der Songs einzustürzen droht. 

Fazit: “Shield of Wings” bringen hier 10 Tracks, die durchaus begeistern. Sie erfinden den Symphonic Metal sicher nicht neu. Aber sie erweitern ihn um ein weiteres Juwel. Stimmgewalt, pompöse Instrumentalisierung wie in “Sunfire Shower” bieten großes Kino.
Den Kontrast bildet “Come Home”. Ruhig, sachlich, balladesk. Ich sehe “Shield of Wings” nicht als Konkurrenz zu anderen Symphonic Metal Bands, eher als Bereicherung.
Sie werden ihren Weg in dem Genre finden und gestalten, und sind keineswegs “Unvollendet”.
Meine Bewertung für das Album sind 8,5 von 10 Hellfire Punkten. 

 

Tracklist

01 Crushing Hail
02 Native Colossus
03 Breathing
04 Frozen Harbor
05 Cedar
06 Wetland
07 Mind of Myth
08 Sunfire Shower
09 Come Home
10 The Scarred Clay Reshaping

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/shieldofwings

 

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.