Scarlet Aura – Genesis Of Time

© Scarlet Aura

Geschrieben von: Jörg Schnebele
Band:  Scarlet Aura
Album: Genesis Of Time
Genre: Heavy Metal
Plattenfirma: Silver City Records / Universal Music
Veröffentlichung: 10.09.2021

 

Kennt man Scarlet Aura nicht, so reicht ein kurzer Blick in die Bio und alles ist klar: “We Are Scarlet Aura And We Play Heavy Metal”. Ok….
Scarlet Aura bezeichnen sich als Rumäniens zuverlässigster Heavy-Metal-Export. Die Mythen um den transsilvanischen Oberbösling Dracula lassen allerdings eine weit düstere Musik vermuten, als es der Vierer um Frontfrau Aura Danciulescu tatsächlich spielt.
Satter Power Metal mit eingängigen Gesangsmelodien bestimmen die Songs von Scarlet Aura.

„Genesis Of Time“ ist der letzte Teil einer Trilogie, welche von den Vorgängeralben “Hot’n’Heavy” und “Stormbreaker” eingeläutet wurde.
Wer die Vorgänger nicht kennt, kann sich getrost auf das aktuelle Album konzentrieren. Die Texte von Aura befassen sich mit “verschlungenen Geschichten über Stärke und Leidenschaft, Freundschaft und Verrat, und Liebesgeschichten, Träume und Inspiration, Kraft und Weisheit.”
Wer sich textlich nun überfordert fühlt, lege doch einfach das Silberscheibchen in den Player: ungewöhnlich startet das Album mit dem Instrumental „The Book Of Scarlet“, welches statt mit Gesangs-, mit klasse Gitarrenmelodien besticht und genau aufzeigt, wo es die nächsten 71 Minuten hingeht.

Als Vorbilder nennt der Vierer Maiden, Accept oder Helloween, und in der Tat werden Fans der genannten Bands hier voll auf ihre Kosten kommen.
Die raue Stimme von Aura bestimmt die Songs und macht sie etwas kantig und ungeschliffen. Keine Spur von zuckersüßem Gedudel: bei „Dark Lightning“, „Utopia“, „Wings of Light“ oder „In the Line of Fire“ geht mächtig die Post ab.
Aber die Band kann auch anders: „The Black Roses“ ist ein schleppender Song mit einer hymnenhaften Gesangsmelodie.

Der neunminütige Rausschmeißer und Titelsong fasst noch einmal alles zusammen, was Scarlet Aura zuvor in den anderen elf Songs kredenzt hat.

„Genesis Of Time ist ein abwechslungsreiches Album geworden, welches verdient, in die CD-Regale der Power Metal Fans zu wandern. Von mir 8 von 10 satten Hellfire Punkten.

 

Tracklist:

01 The Book of Scarlet
02 Raw Power
03 Dark lLighting
04 Utopia
05 Frostbite
06 The Black Roses
07 Right Place, Wrong Time
08 Humans Obsolete
09 In the Line of Fire
10 Saints Need Sinners
11 Wings of Light
12 Genesis of Time

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/scarletaura

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.