Sainted Sinners – Sainted Sinners

Geschrieben von Jörg Schnebele
Band: Sainted Sinners
Album: Sainted Sinners
Plattenfirma: El Puerto Records / Soulfood
Veröffentlichung: 24. Februar 2017

 

Dass die Kombination David Reece und Bonfire irgendwie etwas seltsam anmutete, war wohl nicht nur für mich befremdlich und hatte einen faden Beigeschmack.
Mit Sainted Sinners ist der Sänger nun deutlich besser, will sogar sagen: bestens aufgestellt.

Glückliche Fügung, dass (Bonfire) Gitarrist Frank Pané für seine Band noch einen Shouter brauchte und mit David Reece die optimale Besetzung fand.

Sainted Sinners greifen in ihren Songstrukturen auf die wahren Klassiker zurück und können Einflüssen von Deep Purple, Rainbow und Whitesnake wahrlich nicht entsagen.
Allerdings hat man hier keine billige Kopie der Ikonen vorliegen, sondern – ich sag es mal ketzerisch – eine Weiterentwicklung, die man sich eher von Purple und Whitesnake gewünscht hätte.

Franks Gitarrenspiel ist grandios, Ferdy Doernbeg’s Tasten-Aktionen, die nicht selten an Jon Lord erinnern, phänominal und eine Rhythmus-Sektion, die dem Ganzen das Sahnehäubchen aufsetzt.

Sainted Sinners bauen eine Brücke zu den glorreichen 80ern, als Alben wie Machine Head, Perfect Strangers, Come An Get it oder Lovehunter das (bluesige) Hard Rock Non Plus Ultra waren.

Es ist schon Wahnsinn, welche Energie Songs wie „Knight of the long knives“, „Beauty in the Beast“ oder „Shine diamond girl“ rüberbringen.
Faszinierend, wie bei „Blue lightning man“ der ruhige langsame bluesige Anfang in einer wahren Explosion mündet.
„Evangeline“ erinnert zudem stark an Eddie VanHalen’s Gitarrenspiel der ersten VH Platte.

Ohne Frage ist das Debüt von Sainted Sinners ein Klassiker geworden, der viele Freunde aller Altersgruppen gewinnen sollte.

Jetzt wird es Zeit für eine ausgedehnte Tour!
Beide Daumen ganz hoch!
 

Tracklist:

  1. Knight Of The Long Knives
  2. Beauty In The Beast
  3. Maybe She’s Got Balls
  4. We’re All Sainted Sinners
  5. Blue Lightning Man
  6. The Love That I Have Found
  7. Did You
  8. In Need
  9. Evangeline
  10. Shine Diamond Girl
  11. Truth Is A Lie

 

Mehr Infos:

Interview mit David Reece

http://www.saintedsinners.com/

https://www.facebook.com/SaintedSinners/?fref=ts

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.