Nightrage – The Venomous

 

Geschrieben von Helgvar Mánfreðson
Band: Nightrage
Album: The Venomous
Plattenfirma: Despotz Records (Cargo Records)
Veröffentlichung: 31. März 2017

 

Das schwedisch-griechische Melodic-Death-Metal Quintett aus Göteborg, ist mit ihrem siebenten Album seit dem 31. März 2017 zurück und sie sind ihrer Linie treu geblieben (Nightrage wurden im Jahr 2000 von Marios Iliopoulos und Gus G. gegründet). Die Musik ist eingängig, melodisch, hart, extrem, roh und wild. So könnte es man kurzerhand beschreiben. Nur zwei Jahre dauerte es, bis nach “The Puritan” aus dem Jahre 2015, nun”The Venomous” das Licht der Metal – Musikwelt erblickte.

Nach dem melodisch – harten, aber recht “sanft” gleichnamig albumstechnisch betitelten Opener mit Headbanging-Garantie, bläst dir “Metamorphosis/Day of Wrath” mit aller Macht die Falten aus dem Gesicht, aus den Ritzen (sofern man welche hat) und “In Abhorrence” steht dem ganzen in nichts nach. Ein wunderbar straighter Song mit perfekt gesetzten Gitarrensolis und Double-Bass Attacken. Klasse Teil! Mir werden 12 Titel mit einer Gesamtspielzeit von 49:41 min. geboten, die mein musikalisch-hartes Herz, meine Gehörgänge, mit tollem Melodic Death Metal ala schwedischer Prägung verwöhnen (New Wave of Swedish Death Metal, Göteborger Metal, Göteborger Schule).

Wer auf At The Gates, Dark Tranquillity und In Flames steht – allesamt aus Göteborg – der sollte hier mal reinhören. Natürlich kann man immer wieder sagen oder erwähnen, das andere hier genannte Bands sich weiterentwickelt haben, aber ehrlich Freunde der metallischen Legierung: ich persönlich habe nichts gegen eine Weiterentwicklung, aber im Falle von Nightrage finde ich es sehr gut, dass sie das machen was sie eben machen und ihrer Linie treu bleiben. Wem dies zu eintönig ist, der sollte weiterziehen.

Tack så mycket NIGHTRAGE!

 

Trackliste:

  1. The Venomous
  2. Metamorphosis/Day of Wrath
  3. In Abhorrence
  4. Affliction
  5. Catharsis
  6. Bemoan
  7. The Blood
  8. From Ashes into Stone
  9. Trail Of Ghosts
  10. Disturbia
  11. Desolation and Dismay
  12. Denial of the Soul (Instrumental)

 

weitere Infos:

http://nightrage.com/

https://www.facebook.com/nightrage/

 

Besetzung:

Marios Iliopoulos: Guitar
Anders Hammer: Bass
Ronnie Nyman: Vocals
Magnus Söderman: Guitar
Lawrence Dinamarca: Drums

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.