Neues „Treasure Hunt“ Album zum 01.04.2021

© Treasure Hunt

Sänger Martin Brendler und Gitarrist Stephan Georg, bekannt insbesondere durch ihre gemeinsame Zeit bei Tight, veröffentlichten im Frühjahr 2020 unter dem neuen Projektnamen „Treasure Hunt“ ihr erstes Album „Like A Hurricane“. Brendler kehrte Anfang 2018 der Live Bühne den Rücken und Tight machten mit einer Sängerin weiter. Martin und Stephan war jedoch klar, dass ihre erfolgreiche Zusammenarbeit in Sachen Songwriting irgendwann fortgesetzt wird. So entstand der neue Band-Projektname „Treasure Hunt“.

Mit ihm Boot waren beim ersten Album Anfang 2020 Marcus Bone am Bass sowie Martins Tochter Annika an den Drums. Nun juckte es den kreativen Köpfen wieder in den Fingern und das nächste Album ist geplant. Grund für die so schnell wieder aufgenommene Arbeit am Zweitwerk, war nicht zuletzt die Corona Krise, welche Stephan Georg es nicht möglich machte mit seinen Bands Tight und Secret Flame aufzutreten. Martin war dann auch nach der Fertigstellung seines neuen Buches wieder offen für eine weitere Zusammenarbeit.

Diesmal haben sich die beiden etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Als altgediente Hardrock und Metal Fans wird es Zeit den alten Helden einmal Tribut zu zollen. Mit den „alten Helden“ der beiden, sind ihre Idole aus den 80ern gemeint wie z.B. Kiss, ACDC, Dokken, Accept, Mötley Crüe und Van Halen oder Metallica. Dies jetzt in Form eines Cover-Albums zu tun, wäre Martin und Stephan zu einfallslos. Cover-Songs neu aufzunehmen hat immer einen faden Beigeschmack, weil das Original meistens unerreichbar ist. So kam die Idee ein Album zu kreieren, auf dem jeweils für jede ihrer Helden ein Song in deren Stil komponiert und eingespielt ist. Das Ganze fing so an: „Weißt Du was? Ich hab mal Bock auf ne typische ACDC Nummer“. Beim nächsten Mal wurden dann die alten Kiss LPs durchgehört und man versuchte auch hier wieder Trademarks ausfindig zu machen, um daraus dann später einen Song zu basteln. Dann waren Van Halen an der Reihe und bei der nächsten Session Accept oder Metallica. Dem Hörer ist so ein „Aha-Erlebnis“ vorprogrammiert: „Das kenne ich doch irgendwoher – klingt so ähnlich wie….aber doch wieder anders“. Dass die Eigenständigkeit nicht ganz verloren geht, ergibt sich durch Martins unnachahmliche Stimme und Stephans unverkennbarem Spielstil.

Alleine stemmen die Martin Brendler und Stephan Georg das Projekt jedoch auch diesmal nicht.
Marcus Bone und Annika Brendler vom ersten Album, ist es aktuell zeitlich nicht möglich mitzuwirken.
So konnten für das kommende Werk Drummer Marco Verbücheln (Late Season) und Secret Fire Bassist Stephan Schultheiß gewonnen werden. Daneben hat Ex-Noisehunter Gitarrist und Flitzefinger Erwin Perle ebenfalls zugesagt, als Gast mitzuwirken.

Die neue Technik lässt es zu dass, auch ohne persönliche Treffen und gemeinsame Studioaufenthalte, an Aufnahmen gearbeitet werden kann. Nach dem Motto „Rock will never die“ trotzen Martin Brendler und Stephan Georg mit dem neuen „Treasure Hunt“ Album auf ihre Art und Weise der Corona Krise und wollen etwas Farbe in die graue Pandemiezeit bringen.

Sollten die Arbeiten so weiterlaufen, steht einer weltweiten Veröffentlichung zum 01.04.2021 nichts mehr im Weg. Der Arbeitstitel lautet „Worship The Heroes“ – die Helden anbeten- auf ihre Art und Weise!

 

Mehr Infos:

Stephan Georg https://www.facebook.com/stephan.georg.18

Martin Brendler: https://www.facebook.com/martin.brendler.79

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.