Nephila – Nephila

© Nephila

 

Geschrieben von: Bernd Kröninger
Band: Nephila
Album: Nephila
Genre: Neo Psychedelic
Plattenfirma: The Sign Records
Veröffentlichung: 4.6.2021

 

Mit dem heutigen Tag gibt es wieder ein Debütalbum aus dem hohen Norden. Schweden hat so viele unzählige Bands hervorgebracht, da wundert es nicht, dass unsere vorzustellende Band Nephila ebenfalls aus Schweden kommt.

Die siebenköpfige Band, oder sollte man besser Bandorchester sagen, lässt sich schwer in eine Musikrichtung einordnen. In ihrem gleichnamigen Debütalbum zeichnen sich Blueselemente, psychedelische Einflüsse sowie Rockstrukturen der 60er / 70er Jahre in knapp 36 Minuten ab. Was besonders auffällt sind die beiden stimmlich sehr guten Leadsängerinnen.

Der Beginn von “White Bones” erinnert mit seinem Gitarrenriff an Fleetwood Mac`s  “Oh Well”. Wer sich noch an Jefferson Airplane erinnern kann, wird auch hier einige Elemente wiederfinden. 

“White Bones” ist zudem die erste ausgekoppelte Single, die bereits im Januar 2021 erschienen ist. Mit dieser Auskoppelung setzte die Band schon mal ein erstes Zeichen. Mit ihren teils synthesizerlastigen Einlagen könnte man denken, man sei in die 70er Jahre versetzt. Melancholische, mystische und gleichzeitig doch dynamische Songs verleihen dem Album ein gewisses Extra. Den Hang zum Psychedelischen verkörpert der Song “Mushroom Creatures” am besten. Generell zieht sich durch das gesamte Album eine eher ruhige, melancholische Stimmung. Besonders im Song “Belladonna” (nicht zu verwechseln mit dem Track von “U.F.O.”) kommt dies zum Ausdruck.  

Die beiden Leadsängerinnen variieren gewaltig mit ihren Stimmen, was das Album auch für Liebhaber anderer Musikstile besonders hörenswert gestaltet. Wie Nephila in der Tierwelt, eine umgarnende Seidenspinne, so umgarnt die Band Nephila den Hörer mit ihren Songs. 

Fazit: Ein gradliniges Debütalbum, das mit seinen diversen Musikeinflüssen eine besondere Note verleiht. Die teilweisen Passagen, in der Mystik zum Tragen kommt, runden das Gesamtwerk ab.
Für Freunde der NEO-Psychedelicmusik dürfte Nephila genau das richtige sein. Ich gebe diesem Erstwerk 6,5 von 10 Hellfire Punkten.

 

 Tracklist:

  1. White Bones
  2. Who Are You
  3. Mushroom Creatures
  4. Belladonna
  5. Guidance To Agony
  6. Clavata
  7. Alla Galaxers Centrum

 

Mehr Infos:

https://www.facebook.com/swenephila

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.