Nachtsucher – Verraten Details zum zweiten Album!

Foto by: Melanie Busch

Mit dem Hellfire Quick5 Interview versuchen wir für unsere Leser möglichst interessante Infos aus den Musikern rauszukitzeln, ohne dass sie sich seitenlangen Fragen/Antworten hingeben müssen.

Wir vom Hellfire bemühen uns dabei, (mehr oder weniger) kurz und prägnant im Rahmen von 5 Fragen zu agieren (manchmal kann eine Frage auch gedoppelt oder getrippelt sein); dem Musiker obliegt es, nach seinem Gutdünken zu antworten: kurz und knapp bis hin zu ausschweifend und umfangreich.

Heute stellt sich Sänger Christian der Band Nachtsucher unseren Quick5-Fragen:

 

Hellfire: IHR HABT IM LETZTEN JAHR EUER ERSTES ALBUM IN EIGENREGIE VERÖFFENTLICHT UND BEREITS EINIGE AUFTRITTE ABSOLVIERT. WIE HABT IHR DIE ZEIT SEIT DER VERÖFFENTLICHUNG ERLEBT? WIE SIND EURE EINDRÜCKE, KOMMT ES SO AN WIE IHR ES EUCH VORGESTELLT HABT?

ChristianUnser Debütalbum KOMM MIT MIR hat bei Fans, Kritikern und auch bei uns Musikern selbst unheimlich hohe Wellen geschlagen, was sich sowohl an den faszinierend emotionalen Reaktionen als auch an den beeindruckenden Verkaufszahlen festmachen lässt! Insbesondere die Metamorphose von interessierten Hörern zu leidenschaftlichen Fans versetzt uns noch immer ins Staunen, denn lediglich ein paar uns geneigte Musikliebhaberkommentare zu unserem Werk hätten uns schon glücklich gemacht – und nun das!… Wie geil!


Hellfire: GIBT ES MUSIK VON DER IHR EUCH INSPIRIEREN LASST?

Christian: Wie wohl jeder andere Kunstschaffende erfahren auch wir eine nicht zu bemessene Menge an Inspiration durch Fremdmusik. Einzelne Künstler oder Bands, die uns regelmäßig beeinflussen, gibt es aber nicht. Vielmehr sind es strukturelle oder auch soundspezifische Hinweise, die wir durch andere Musiker und deren Werke erhalten und die wir mitunter in unsere Arbeit am eigenen Soundmaterial zu integrieren versuchen.

 

Hellfire:  HABT IHR SCHON EIN ZWEITES ALBUM IN PLANUNG?

Christian: Die Arbeit an unserem zweiten Album ist in vollem Gange. Ausgewählte Songs von diesem werden voraussichtlich zum Jahresende live oder auch als Singleveröffentlichung zu hören sein. Wann das neue Album, das wir übrigens in Zusammenarbeit mit einem sehr bekannten Musikerkollegen als Produzenten realisieren werden, indes auf den Markt kommt, ist noch ungewiss.

 

Hellfire: WAS SIND EURE HIGHLIGHTS DER VERGANGENEN 12 MONATE?

Christian: Höhepunkt war sicherlich der Support von Stahlmann bei deren Jahresabschlusskonzert: Tolles Publikum! Geiler Sound! Und ganz viel positive Resonanz von Presse und (plötzlich!) Fans!

 

Hellfire: EUER ERSTER OPENAIR AUFTRITT FAND KÜRZLICH BEIM GOTHIC MEETS ROCK IM SAUERLAND STATT. WAS HAT EUCH DAZU BEWEGT, WIE SEIT IHR DAZU GEKOMMEN? WIE SIND EURE EINDRÜCKE VON DER PREMIERE DES 1. TEN FESTIVALS DIESER ART?

Christian: Das Gothic Meets Rock mit unserer Musik bereichern zu dürfen, nachdem sich mehr als 1000 Bands dafür beworben hatten, war und ist für uns eine große Ehre! Endlich einem bunt gemischten und – so glaubten wir fest – zahlreich erscheinenden Publikum unsere Musik mit fettem Sound vorstellen – Wahnsinn! Am Ende fehlte diesem mit so viel Herzblut organisierten Festival lediglich die Quantität der Besucher; alles andere hatte gestimmt!

 

Hellfire: Vielen Dank für das nette Interview. Ich und das gesamte Hellfire-Team wünschen Euch noch ganz viel Erfolg und ich bin mir ziemlich sicher, dass wir uns live noch mehrmals über den Weg laufen werden.

 

Quick5 Interview: Melanie Busch

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.