Muff Potter auf ausverkaufter Comeback-Tour

© Kraftfuttermischwerk

 

MUFF POTTER melden sich 2019 mit einer Reunion zurück:

Von Wegen aufgelöst: Nach ihrer plötzlichen Rückkehr bei Jamel rockt den Förster 2018 gehen MUFF POTTER dieses Jahr, zehn Jahre nach ihrer Auflösung, auf eine bereits restlos ausverkaufte Reunion-Tour und machen dabei am 2. Februar auch im Wiesbadener Schlachthof Halt, um uns ihre “Bordsteinkantengeschichten” zu erzählen. Die aus Rheine und Münster stammenden Musiker, aus deren Reihen besonders der politisch aktive Sänger und Autor Thorsten Nagelschmidt hervorsticht, werden allerdings auch am 20. Juli nochmal in Wiesbaden einkehren: Dann auf dem Open Air-Gelände des Schlachthofs, zusammen mit Frank Turner & The Sleeping Souls und weiteren bisher nicht bestätigten Huckleberry Friends. Hierfür können für 40 Euro noch Karten im Vorverkauf erworben werden (Link am Ende der Seite).

Ein neues Album haben MUFF POTTER bisher nicht angekündigt, für ihre Fans also Gute Aussichten auf alle Klassiker und Lieblingslieder der acht bisherigen Langspielplatten. Da ist Bambule angesagt! Schlachthof und MUFF POTTER, das passt wie Arsch auf Eimer. Beide sind laut und haben Kein Bock auf Nazis. Wohl auch der primäre Anlass für ihre Rückkehr auf deutsche Bühnen, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet!

 

Tourdaten 2019 (Support Felix Gebhard):

  • 24. Januar Köln, Live Music Hall
  • 25. Januar Hamburg, Markthalle
  • 26. Januar Berlin, Astra
  • 31. Januar Leipzig, Conne Island
  • 01. Februar München, Backstage Werk
  • 02. Februar Wiesbaden, Schlachthof
  • 03. Februar Münster, Skaters Palace
  • 20. Juli Wiesbaden, Schlachthof Open Air
  • 22. November Berlin, Columbiahalle (Support für Hot Water Music)
  • 23. November Köln, Palladium (Support für Hot Water Music)

 

Weitere Infos:

Homepage
Vorverkauf Schlachthof Open Air

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.