METALLICA auf Platz 1 in den Offiziellen Deutschen Album-Charts

metallica-hardwired

 

Platin und neuer Rekord

Achtes Nummer-eins-Album, fast 800 platzierte Wochen und der erfolgreichste Start des Jahres: Mit ihrem neuen Album „Hardwired… To Self-Destruct“ gelingt Metallica weltweit der Sprung an die Spitze der Charts! „Hardwired… To Self-Destruct steigt direkt auf Platz 1 der Offiziellen Deutschen Charts ein, die auf den Erfolgen aus den Kanälen Physisch, Downloads und Streaming basieren.

Zudem gibt es direkt einen Rekord zu vermelden: 2016 wurde bis dato kein anderes Album in Deutschland in der ersten Woche nach Veröffentlichung so oft verkauft wie „Hardwired… To Self-Destruct“!
Damit liegt Metallica mit weitem Abstand vor dem Zweitplatzierten. Auch das erste Edelmetall können Metallica für das Album verbuchen, denn es erhält Platin!

Darüber hinaus erreichte die Band damit in 59 Ländern auf Anhieb Platz 1 der iTunes-Charts, in 100 Ländern die Top 3. „Wir sind sprachlos, mehr als dankbar und stolz, dass die Fans das Album feiern, wie wir es uns in unseren kühnsten Träumen nicht ausgemalt hätten. Wir sind so stolz, dass Metal und Hard Rock 2016 immer noch lebendig sind und eine Bedeutung haben FÜR SO VIELE MENSCHEN! Die Unterstützung, die Freude und die Liebe aus allen Ecken der Welt bedeutet uns sehr viel und die Reaktionen hauen uns einfach um.

Metallica Frank Briegmann, President & CEO Universal Music Central Europe und Deutsche Grammophon:  Metallica haben einmal mehr bewiesen, dass ein perfekt gemachter Metal-Sound große Breitenwirkung haben kann und zwar in allen drei Kanälen: Physisch, Download und Streaming. Ich gratuliere allen beteiligten Teams zum erfolgreichsten Album Start des Jahres und natürlich ganz besonders Metallica zu dieser fulminanten Leistung sowie zu Platin!“

Auch die Medien zeigen sich von Metallicas neuem Werk begeistert. Hier ein kleiner Auszug aus der Medienlandschaft:

Sueddeutsche.de – „Vier Monster zwischen Metal und Mainstream. (…) Jetzt hat die Band ihr bestes Album seit mehr als 20 Jahren veröffentlicht.“

Laut.de – „Der Opener „Hardwired“ springt mit ausgefahrenen Krallen direkt ins Gesicht. Keine akustische Einleitung, keine Vorwarnung. Wütende drei Minuten Punk-Metal, die perfekt auf das Album einstimmen. Hier gibt es nichts Subtiles, nichts Elegantes, nur ungezügelte Aggression. Wir sind Metallica. Wir sind hier, wir sind laut, wir gehen nicht weg.“

Taz.de – „Vor der Apokalypse ist nach der Apokalypse: Metallica ziehen auf ‚Hardwired To Self-Destruct‘ noch mal alle Register.“

STERN – „Harte Riffs, schnelle Rhythmuswechsel, düstere Texte. Das Album beweist, warum die Band so einzigartig ist.“

WAZ DerWesten.de – „(…) Metallica bringen nach acht Jahren ein Studioalbum heraus, das an Härte und Tempo wenig zu wünschen übrig lässt.“

 

 

 

 
 
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.