Magical Heart – Another Wonderland

(C) Magical Heart

Geschrieben von: Klaus Saalfeld
Band: Magical Heart
Album: Another Wonderland
Genre: Melodic Rock
Plattenfirma: Fastball Music
Veröffentlichung: 01.06.2018

Die Geschichte von MAGICAL HEART geht zurück bis ins Jahr 2014, als sich Mitglieder diverser bayerischer Bands (Wayward, Old Age Revolution, Hammerschmitt) unter dem vorläufigen Namen “Quo Vadis” zusammentaten und sich dann im Laufe der Zeit
einen gewissen Bekanntheitsgrad im Weißwurst-Hoheitsgebiet erspielen konnten. Nachdem die ersten Songs geschrieben waren, entschied man sich ein vollständiges Album aufzunehmen und den Bandnamen in MAGICAL Heart zu ändern.

Wie es der Name schon erahnen lässt, bewegt sich das Quartett im Melodic Rock Bereich. Im Gegensatz zu manch anderen Vertretern dieser Stilrichtung verzichtet die Band jedoch gänzlich auf klebrige Keyboard Melodien, was der Scheibe einen vergleichsweise erdigeren Sound verleiht. Dazu tut die markante Stimme von Sänger Chris Urner ihr übriges, dessen Rock Röhre den zehn Songs eine besondere Note verleiht.

Die Songs selbst sind fast ausschließlich im Mid- bis Up-Tempo Bereich gehalten und punkten mit tollen Melodien, die sich schnell in den Gehörgängen festsetzen. Da fällt es auch nicht sonderlich ins Gewicht, das – zumindest gefühlt – der eine oder andere Song mal  einem anderen Track ein wenig ähnelt. Songs wie “Magic”, “Shadows” oder “Time Will Come” sind einfach nur klasse und bieten den idealen Soundtrack für Fahrten zum nächsten Konzert oder dem sommerlichen Freibad Besuch.

Besonders erwähnenswert ist zudem “We Are Not Lost”, eine getragene Hymne, bei der Live sicherlich das eine oder andere Feuerzeug – oder heutzutage eher Smartphone – in Höhe gehalten werden dürfte. Als besonderes Schmankerl gibt es zum Schluss noch eine gelungene Piano-Version von “Ocean”, damit dürften dann auch die Kuschelrocker bestens bedient werden. An der Produktion der Scheibe, an der die Herren Urner und Kross tatkräftig mitgewirkt haben, gibt es nichts zu meckern  und braucht den internationalen Vergleich nicht zu scheuen.

Alles in allem ist “Another Wonderland” ein rundum gelungenes Melodic Rock Album, das sich Melodic Rock Fans nicht entgehen lassen sollten. Bleibt abzuwarten, ob die  Scheibe den Bayern den nächsten Schritt auf der Karriereleiter zu ermöglichen vermag. Ich würde es ihnen jedenfalls gönnen.

Trackliste:

1 Dream No More
2 Silence And Dreams
3 Another Wonderland
4 Magic
5 Ocean
6 See The Light
7 Shadows
8 We Are Not Lost
9 Time Will Come
10 Fire On Earth
11 Ocean (Piano Version)

Line Up:

Chris Urner: Gesang, Gitarre
Gernot Kroiss : Gitarre
Kilian Kellner: Drums
Robert Frenz: Bass

Mehr Infos:

Magical Heart Website
Magical Heart auf Facebook
Video zu “We’re Not Lost”

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.