Herman Frank – The Devil Rides Out

frank

Geschrieben von Gernot Sieger
Band: Herman Frank
Album: The Devil Rides Out
Plattenfirma: AFM Records
Veröffentlichung: 18. November 2016

 

Momentan scheint die Zeit zu sein, in welcher diverse Musiker, welche mit anderen Bands bereits großen Erfolg hatten, eigene Alben herausbringen. So lässt sich auch Herman Frank, ehemaliger Gitarrist von Accept und Victory, nicht lumpen und stellt sich in die Reihe seiner Kollegen.

Nachdem er für diverse andere Größen als Produzent fungierte, u.a. saß er für Saxon und Molly Hatchet an den Reglern, möchte er es noch einmal selber wissen. Nachdem seine beiden ersten Alben vor kurzem noch einmal erfolgreich veröffentlicht wurden, möchte Frank nun mit seinem dritten Solowerk richtig durchstarten.

Herman Frank steht für Teutonenmetal wie kaum ein anderer deutscher Musiker. Mit seinem Stil hat er diverse Bands beeinflusst, entweder als mitwirkender Musiker, als Songwriter, als Produzent oder als Vorbild. Das ist etwas, worauf nur wenige Musiker zurückblicken können.
Hinzu kommt, dass sich Ausnahmegitarrist Frank mit Sänger Rick Altzi (Masterplan), Drummer Andre Hilgers, Ex Rage und Bassist Michael Müller, vormals bei Jaded Heart tätig, exklusive Verstärkung gesucht hat. Frank produzierte The Devil rides Out selbst, am Mixer saß charly Bauernfeid, der u.a. schon mit Blind Guardian und Helloween gearbeitet hat.

Und so hämmert es dann auch erwartungsgemäß aus den Boxen. Hart, laut, dreckig, rotzig, frech, und typisch deutsch. Ich kann es nicht abstreiten, auch wenn ich dem Album kritisch gegenüber gestanden habe, bereits die ersten Stücke ziehen mich in ihren Bann, versetzen mich, obwohl sie eigenständig und modern klingen, in die glorreichen 80er zurück, in welche Metalbands made in Germany weltweit Furore machten, allen voran Franks Ex Band Accept. Vielleicht kann Frank mit The Devil Rides Out an diese Zeiten anknüpfen. Zu wünschen wäre es ihm, denn er hat hier eine sehr gute Arbeit abgeliefert.

Mit Shout, No Tears In Heaven, License To Kill und I Want It All, möchte ich noch einige Anspieltips nennen.
Sehr gutes Album!

 

Tracklist:

  1. Running Back
  2. Shout
  3. Can’t Take It
  4. No Tears In Heaven
  5. Ballhog Zone
  6. Run Boy Run
  7. Thunder Of Madness
  8. License To Kill
  9. Stone Cold
  10. Dead Or Alive
  11. Run For Cover
  12. I Want It All

 

Mehr Infos:

http://www.hermanfrank.com/

https://www.facebook.com/HermanFrankRightInTheGuts/?fref=ts

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.