Helrunar – Vanitas Vanitatum

 

Geschrieben von Helgvar Sven Mánfreðson
Band: Helrunar
Album: Vanitas Vanitatum
Genre: Black Metal
Plattenfirma: Prophecy Productions
Veröffentlichung: 28. September 2018

 

Nach “Niederkunfft” aus dem Jahre 2015 erschien nun drei Jahre später “Vanitas Vanitatum“. Vanitas! Vanitatum Vanitas! ist eine Ode des barocken Dichters Andreas Gryphius und dessen Gedicht stammt aus dem Jahre 1643, dem 17.Jahrhundert. Die Münsteraner Black Metal-Urgesteine sind fulminant zurück, unterwegs und thematisch angesiedelt, orientierend am oben erwähnten Dichter. Die Death Metal Einflüsse und in Töne gefassten Momente sind komplett zurück geschraubt /”Magdeburg brennt“/ worden und man zieht die todesähnliche, von Kälte umfasste Black Metal Schiene durch.

Das Intro “Es Ist Ein Sterbend Liecht“- nachdenklich, düster und instrumental, eröffnet die Reise durch die schwarze Kälte, die Dunkelheit, die Nacht. Das folgende “Saturnus” und das darauf mit Überschallgeschwindigkeit aus meinen Boxen krachend dargebotene “Lotophagoi” zeigen mir schon sehr eindrucksvoll, wo der schwarze Hammer hängt, getragen vom schmerzerfüllt und des vor Gift triefendem Gesang. Das gut geradeaus gehende “Blutmond“, das schwer kreative, untermal mit Sprachgesang und mit Geschwindigkeitsspielereien angelegte “Da Brachen Aus Böse Blattern“, das instrumental Gitarren-akustische “Vanitas Vanitatum“, die stampfenden, teilweise epischen Dampfhammer “In Eis Und Nebel” und “Der Tag An Dem Das Meer Seine Toten Freigibt” und das Infernale “Als Die Welt Zur Nacht Sich Wandt” sind schon Klänge, die meine schwarze Seele dermaßen entzücken.

Fazit: In altdeutsch dargebracht, wird hier gehörig schwarz geballert. Feinste Black Metal Klingen, mal messerscharf, mal kreativ atmosphärisch eingesetzt entzückten meine alten Ohren und hinterließen einen dauerhaft bleibenden Eindruck. Dieses ist ein wahrlich Ohrenschmaus! Das Ganze gibt es u.a. auch in einer limitierten 2cd Box mit drei zusätzlichen Tracks (12. Prolog, 13. Auff Einmal Dunckel War Die Kammer, 14.
The Last Antichrist).

Von mir gibt es 9,5 von 10 Hellfire-Punkten.

 

 

Trackliste:

  1. Es Ist Ein Sterbend Liecht
  2. Saturnus
  3. Lotophagoi
  4. Blutmond
  5. Da Brachen Aus Böse Blattern
  6. Vanitas Vanitatum
  7. In Eis Und Nebel
  8. Nachzehrer
  9. Als Die Welt Zur Nacht Sich Wandt
  10. Necropolis
  11. Der Tag An Dem Das Meer Seine Toten Freigibt

 

weitere Infos:

https://www.facebook.com/helrunar/

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.