Gary Moore – Die offizielle Biographie

 

Geschrieben von: Jürgen Both
Buch: Gary Moore – Die offizielle Biographie
Autor: Harry Shapiro
Genre: Biografie,
Verlag: Hannibal
Veröffentlichung: 07.07. 2021
ISBN Nummer: 978-3854457268

 

In (Hard) Rock Kreisen zählt Gary Moore mit zu den größten Gitarristen wie z.B. Michael Schenker, Eddie Van Halen oder Ritchie Blackmore.
Doch er hat weit mehr Musik kreiert, als nur seine bekannten Rock und Blues Alben. Über den privaten Gary Moore weiß man wenig. So war eine Biographie überfällig. Ob sie jetzt unbedingt von einem Schreiber kommen musste, der Gary Moore nur ein einziges Mal per Telefon interviewt hat (zum Thema Jack Bruce-CREAM, über den er auch eine Bio verfasst hat) sei dahingestellt.

Doch es ist ein spannendes Buch geworden. In über 500 Seiten erfährt man, warum Gary so ein Mensch geworden ist, der zwar gerne Musik und Gitarre spielte, aber sonst das Rampenlicht scheute.

Mit seiner Art und einigen Entscheidungen hat er sich das Leben auch selber schwer gemacht  bzw. ist deshalb auch zu früh gestorben.
Zunächst hatte er eine musikalische On/Off Beziehung mit THIN LIZZY. Er war öfters für kurze Zeit Mitglied der Band, wirkte aber nur bei der LP/CD „Black Rose“ (1979) im Studio mit, die eine größere Popularität verhinderte.  

Am Ende seiner Karriere konnte er sich nicht mehr entscheiden, was er für Musik machen wollte: Blues, experimentelle Rock Musik oder doch ein typisches Rock Album?  Und wie viele Menschen ist er nicht zum Arzt gegangen, als es ihm 2010 schlechter ging.

Der Autor hat das Buch chronologisch verfasst, also von der Kindheit, zu den ersten musikalischen Versuchen in den 60er Jahren in Irland, über die 70er bei THIN LIZZY oder COLLOSSEUM 2, bis hin zu der erfolgreichen Karriere als Rockstar von 1983-89 und seiner Auferstehung als Blues Musiker ab 1990.

Dabei hat er mit seiner aufbrausenden Art und seinem Perfektionismus manch einen seiner Musiker in den Wahnsinn getrieben. Privat war er ein Familienmensch, hatte auch einige Kinder, war öfters neu leiert.

Er hätte sicher noch länger leben können, wenn er die richtigen Ärzte aufgesucht hätte. Schade, er wollte 2011 wieder ein Rock Album einspielen, doch dazu kam es nicht mehr.

Für Fans ist dieses Buch ein Muss, und auch für Musikliebhaber, die gerne Biographien über Musikern lesen. Zum Glück ist es flüssig geschrieben, und es wird viel von seiner Musik berichtet. Mit 30 Euro vielleicht etwas teuer; kommt mal eine Taschenbuch Ausgabe?

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.