Dust Mountain – Hymns for Wilderness

© Dust Mountain

von Mathias Keiber
Band: Dust Mountain
Album: Hymns for Wilderness
Genre: Psychedlic Folk / Occult Rock
Label: Svart Records
Veröffentlichung: 22. Oktober 2021

Damit habe ich wirklich nicht mehr gerechnet: Dass dem Occult Rock nochmal eine neue Band entspringt, bei der ich mir nicht denke: Das hätte ich jetzt nicht unbedingt gebraucht. Doch Dust Mountain aus Finnland ist genau das mit ihrem Debütalbum “Hymns for Wilderness” gelungen. Auch wenn Logo und Cover vielleicht anderes erwarten lassen: Hier ist eine Band am Werk, die zwar eine ganz bestimmte Nische bedient, die musikalisch aber fernab gängiger Klischees agiert – und ihre Mitglieder übrigens aus so illustren finnischen Bands wie Hexvessel, Ornassi Pazuzu und Waste of Space Orcherstra rekrutiert.

Im Prinzip handelt es sich hierbei auch gar nicht um Occult Rock, sondern um stark psychedelisch angehauchten Folk. Elektrisch verzerrte Gitarren gibt es nur wenige, stattdessen legt die Band viel Wert auf Zurückhaltung, zaubert dabei aber wirklich wunderschöne Melodien hervor. Zusammen mit der traumhaften Stimme von Sängerin Henna Emilia Hietamäki entstehen 45 Minuten Musik, so angenehm wie ein warmes Spätsommer-Lüftchen.

Ganz einfach ein schönes Album, für das es von mir 8 von 10 HELLFIRE-Punkten gibt.

Trackliste
1. Harvest Maiden 05:40
2. Under My Spell 05:42
3. Margaret 06:30
4. Village on Fire 05:49
5. Holy Equinox 05:44
6. Apollo 08:28
7. Bird Hymns 05:34

Mehr Infos

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.